Citroën DS5 – Innovativer Individualist

Citroen DS5 Foto: D. Stanka

Citroën DS5 – Innovativer Individualist

Fahrbericht von Dietmar Stanka

Auf der IAA 2011 wurde das dritte Modell der DS-Reihe des französischen Automobilherstellers offiziell als Weltpremiere vorgestellt. Ende Oktober durfte die internationale Presse die ersten Testfahrten unternehmen. Und was passt das besser als Nizza, die Cote d’Azur und die Seealpen Frankreichs. Dort, auf kurvenreichen Landstraßen, kann ein Auto zeigen, was es kann. Oder eben auch nicht. Zu Deinem Neuwagen

Auftritt

Der DS5 befindet sich im Moment außerhalb jeglicher Segmente, in die Fahrzeuge kategorisiert werden. Weder Stufenheck noch Schrägheck, weder Van noch SUV. Mit dem DS5 hat Citroën ein Unikat der automobilen Welt geschaffen. Mutiges Design harmoniert mit Alltagstauglichkeit, außergewöhnliches schafft neue Ansichten. 4,53 Meter streckt sich der DS5 lang und wirkt dabei noch größer. Was seinem Innenraum zugute kommt, der scheinbar unendlich viel Platz bietet. Dazu kommt ein mit 460 Litern großzügig dimensionierter Kofferraum, der sich durch das Umlegen der Rücksitzbank auf 1.288 Liter erweitern lässt.

Als typisch Citroën lässt sich das Interieur des DS5 bezeichnen. Und doch so einfach zu bedienen. Was ja bei Produkten dieses Hauses nicht immer der Fall war, zumindest wenn man deutsche Ergonomie gewohnt ist. Die Instrumente sind gut ablesbar, das optionale Navigationssystem kartentechnisch gut strukturiert und die Schalter und Knöpfchen dort, wo sie erwartet werden. Die Haptik und die verwendeten Materialien befinden sich dem Anspruch nach auf einem hohen Niveau. Leider aber mit einer Ausnahme. Im Bereich der Mittelkonsole wurde teilweise an der falschen Stelle gespart und billig wirkendes Plastik verbaut. Das zerstört den hochwertigen Eindruck leider ein wenig.

Einem Flugzeug gleich wurden im vorderen Dachhimmel die Bedieneinheiten für das  Headup-Display und für die drei elektrischen Rollos des entsprechend geteilten Glasdachs untergebracht (Serie bei SportChic). Das Gestühl ist reichlich bequem und ausreichend dimensioniert. Das optionale Leder wartet mit einer besonderen Struktur auf, das an ein Uhren-Armband erinnern soll.

Citroen DS5 Foto: D. Stanka

Motoren und Fahrspaß

Zwei Benziner und zwei Diesel stehen zum Marktstart Ende 2011 zur Verfügung. Dazu noch eine ganz besondere Kombination, die bis dato nur bei der Konzernschwester Peugeot Anwendung findet: ein Diesel-Hybrid. Über dieses Modell werden wir in Kürze ausführlich berichten. Die vier herkömmlichen Triebwerke sind dagegen keine Überraschung.

Die Benziner sind das Ergebnis der Kooperation mit BMW und leisten mit einem Hubraum von 1,6 Litern als THP 155 115 kW (156 PS) und als THP 200 147 kW (200 PS). Wir sind den stärkeren DS5 im Süden Frankreichs gefahren und waren von der Durchzugskraft angetan. Allerdings muss man sich mit dem brummig-kernigen Sound des 200 THP anfreunden können. Was im DS3 Racing Spaß macht, ist im kultivierter ausgelegten DS5 eher störend. Den schwächeren Benziner gibt es nur mit Sechsgang-Automatik ab 29.700 Euro, der sportlich tönende 200 THP kostet mindestens 33.680 Euro.

Angenehmer sind dagegen die beiden Diesel. Vor allem laufruhiger und ihrem Wesen entsprechend effizienter. Als besonders sparsam ist der e-HDI 110 (82 kW/110 PS) mit dem eigenen Ökolabel „Airdream“ eingestuft. Ausschließlich mit dem elektronisch gesteuerten Sechsgang-Automatikgetriebe zu bekommen, soll er laut Herstellerangaben nur 4,4 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Kostenpunkt als Basismodell Chic: 29.350 Euro.

Mehr Power verspricht der HDi 165, der mit einem Drehmoment von 340 Nm und einer Leistung von 120 kW (163 PS) unser Favorit bei den DS5-Modellen ist. In der von uns bevorzugten Ausstattung „SoChic“ kostet der DS5 in dieser Konfiguration mit manuellem Sechsgang-Getriebe 33.790 Euro.

Citroen DS5 Foto: D. Stanka

Fazit

Drei Ausstattungslinien (Chic, SoChic und SportChic) stehen für den DS5 zur Verfügung. Zuckerl wie das Headup-Display oder mitlenkende Bi-Xenon-Scheinwerfer sind erst beim Top-Modell SportChic Serie. Überzeugen kann der DS5 mit seinem individuellen Auftritt und seiner typisch französischen Bequemlichkeit. Die aber Gott sei Dank nicht zu Lasten eines schwammigen Fahrgefühls geht. Gefallen würde uns in diesem Zusammenhang eine etwas direktere Lenkung.

Citroen DS5 Foto: D. Stanka

Technische Daten: Citroën DS5 HDi 165 SoChic

Motor: 4-Zylinder-Diesel

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum: 1.997 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 120 kW (163 PS)/3.750

Max. Drehmoment: 340 Nm bei 2.000 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.530/1.871/1.505 in mm

Radstand: 2.467 in mm

Leergewicht: 1.230 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.727 kg

Kofferrauminhalt: 460 l, bei umgeklappter Rückbank 1.280 l

Bereifung: 235/55 R18

Felgen: 7 x 18″ Leichtmetall

Beschleunigung: k. A.

Höchstgeschwindigkeit: 215 km/h

Tankinhalt: 60 l

Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 4,9 l auf 100 km

Preis: 33.790 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte




Fahrberichte


Citroën DS3

Citroën DS3 – das Anti-Retro-Automobil - Von Dietmar Stanka…» weiterlesen

Citroen DS3 Racing

Sébastien Loeb ist Rallye- Weltmeister Zum 9. Mal Wahnsinn Denn…» weiterlesen

Citroën DS3 R1

Was eine Kulisse. Wenn im August die Rallye-Szene an die Mosel pilgert,…» weiterlesen

DS 3

Individualität wird großgeschrieben bei DS Automobiles und…» weiterlesen

Citroën DS3 Cabrio

Mehr als 200.000 verkaufte DS3 in den vergangenen drei Jahren sind für den…» weiterlesen

Citroën DS4

Leise und heimlich haben sich die Franzosen wieder in unsere automobilen…» weiterlesen

DS 4 Crossback

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka DS…» weiterlesen

Citroën DS3

Mit dem DS3 haben die Franzosen Anfang des Jahres die Automobilwelt…» weiterlesen




News


Citroen DS3

Das Kompaktmodell DS3 als Cabrio präsentiert Citroen auf dem…» weiterlesen

Citroen DS3

Citroen und Peugeot haben eine neue Familie von Dreizylinderbenzinern…» weiterlesen

Citroen DS5

Citroen hat am Verbrauch seiner Mittelklassemodelle gefeilt. Sowohl…» weiterlesen

ADAC Rallye Deutschland 2012

1982 wurde die ADAC Rallye Deutschland in und um Trier zum ersten Mal…» weiterlesen

Lexus LF-CC

Lexus will den Hybridantrieb mit Macht aus der Öko-Ecke holen. Das…» weiterlesen

BMW 7er

Im Duell der Oberklasse-Limousinen zwischen BMW 7er und Mercedes…» weiterlesen

Ford Focus

Drei statt vier Zylinder, ein Liter statt 1,6 Liter Hubraum - der neue…» weiterlesen

Renault Laguna Coupé

Mit serienmäßiger dynamischer Allradlenkung, luxuriöser…» weiterlesen

LEXUS GS 450h

Die abschließende Homologation hat bestätigt, dass der neue Lexus GS 450h…» weiterlesen

Hyundai i30

Eine Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben: Auf der Internationalen…» weiterlesen

Honda Jazz

Im Gegensatz zum Gros der Autofahrer, das die Gänge aktiv und mit…» weiterlesen

Volkswagen Golf

Trendig-sportliche und praktische Produkte bietet Volkswagen…» weiterlesen