Facebook Pixel

Fiat Freemont – Dodge lass nach

Mittwoch, 18. Mär. 2015

Fiat Freemont – Dodge lass nachFahrbericht von Dietmar Stanka

Er steht auf der gleichen Plattform wie der Dodge Journey. Und doch ist der Fiat Freemont ein durch und durch überarbeitetes und deshalb praktisch neues Auto. Noch dazu das erste Fahrzeug, das seit der Übernahme Chryslers vom Fiat Konzerns auf dem europäischen Markt eingeführt wird. Tatsächlich hat Fiat mit diesem Feinschliff ein interessantes und vor allem preiswertes Automobil geschaffen. Die ersten, recht positiven Fahreindrücke konnten wir Anfang September zwischen Mailand und Lugano sammeln.

Komplettpaket

Eigenschaften und Innenleben

Fazit

Technische Daten: Fiat Freemont Urban

Motor: 4-Zylinder-Diesel Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.956 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 103 kW (140 PS)/4.500 Max. Drehmoment: 350 Nm von 1.750 – 2.000 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.888/1.878/1.691 in mm Radstand: 2.890 in mm Leergewicht: 1.949 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.480 kg Kofferrauminhalt: 167 – 1.461 l Bereifung: 225/65 R 17 Felgen: 6,5 x 17″ Leichtmetall Beschleunigung: 12,3 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h Tankinhalt: 77,6 l Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4 Liter auf 100 km Preis: 27.290 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München

Mit dem Freemont ist den Italienern in Zusammenarbeit mit den US-Amerikanern ein erster guter Wurf gelungen
Mit dem Freemont ist den Italienern in Zusammenarbeit mit den US-Amerikanern ein erster guter Wurf gelungenFoto: D. Stanka  
Der Fiat Freemont ist gutmütig
Der Fiat Freemont ist gutmütigFoto: D. Stanka  
 Der Freemont glänzt bereits in der Basisversion mit einer Serienausstattung
Der Freemont glänzt bereits in der Basisversion mit einer SerienausstattungFoto: D. Stanka  
Fiat Freemont
Fiat FreemontFoto: D. Stanka  
Fiat Freemont
Fiat FreemontFoto: D. Stanka  
Fiat Freemont
Fiat FreemontFoto: D. Stanka