Audi A6 Avant – Mehr Kapazitäten

Audi A6 Avant – Mehr Kapazitäten

Fahrbericht von Dietmar Stanka

Audi A6 Avant

(Foto: D.Stanka)

In einem ausführlichen Fahrbericht stellten wir Anfang des Jahres die A6 Limousine vor. Mitte Juli folgt nun der Audi A6 Avant.

Die wohl beliebteste Karosserieform in diesem Segment, in dem sich neben dem Audi der 5er BMW und die E-Klasse von Mercedes-Benz tummeln. Einem Markt, der vor allem Geschäfts- und Firmenkunden anspricht. Wir fuhren den A6 Avant in der Nähe von Frankfurt und haben, außer dem veränderten Ladevolumen und der dadurch resultierenden anderen Optik, dieselben positiven Eindrücke, wie bereits von der Limousine.

Audi A6 Avant fahrdynamik

Foto: Audi

Zu Deinem Neuwagen

Fahrerlebnisse

Bewusst wählten wir die kleinste Motorisierung des A6 Avant. Den 2-Liter-Diesel mit 130 kW (177 PS). Warum? Weil erstens diese Variante mit einem Durchschnittsverbrauch von 5 Litern auf 100 Kilometern die sparsamste ist, zweitens dieser A6 mit 40.850 Euro, der preiswerteste ist und drittens wohl am Häufigsten gewählt wird. Vor allem von den Fuhrparkleitern, die neben dem Prestige einer Marke in allererster Linie die Kosten im Auge haben.

Wir fuhren vom Flughafen übers Land hinein in die Stadt und über Autobahn und wiederum Landstraßen zurück. Ein durchaus nachvollziehbarer Mix, der auf dem Bordcomputer einen Verbrauch von 6,7 Litern auswies. Aber wir haben den A6 Avant auch ein bisschen getreten. Das Drehmoment von 380 Nm herausgefordert. Dabei mal nicht auf die Effizienz geachtet, sondern mehr auf die Kraft des Selbstzünders.

Diese hatte uns voll und ganz überzeugt. Genauso wie wir überzeugt sind, dass diese Motorenvariante für viele Kunden eine durchaus reizvolle sein kann. Auch wenn es im Dieselbereich auch einen 3-Liter-Diesel mit 150 kW (204 PS) und einen mit 180 kW (245 PS) gibt. Die Beiden werden auch als quattro angeboten, dann ausschließlich in Verbindung mit der 7-Gang S tronic. Auf der Benzinerseite, die in diesem Segment erfahrungsgemäß in Europa ein Mauerblümchendasein frönt, stehen zum Marktstart im Oktober der 2,8-TFSI (150 kW/204 PS) und der 3,0-TFSI (220 kW/300 PS) angeboten.

Zurück zum nominell schwächsten, aber absolut nicht schwachbrüstigen 2-Liter-Diesel. Geschaltet mit butterweich einzulegenden sechs Gängen lässt sich der A6 Avant leichtfüßig bewegen. Neben der Elastizität des Triebwerks trägt zu dieser Dynamik auch das Leergewicht von nur 1.640 kg bei. Ein erstaunlicher Wert in dieser Klasse, die in erster Linie der Aluminium-Hybridbauweise zugeordnet werden kann. Rund 20 Prozent der Karosserie bestehen aus dem Leichtmetall, leichte Highend-Stähle ergänzen einen weiteren großen Teil.

Audi A6 Avant

Foto: D.Stanka

Ladekapazitäten

Geben Sie Ihrem Auto doch mal einen Tritt in den Allerwertesten. Nein, nicht aus Wut, sondern aus praktischen Gründen. Die Hände voller Taschen und ein schmutziger Untergrund, auf die man diese nicht stellen mag. Dann ganz einfach mit dem Fuß ein bisschen Schwung nehmen und unter die hintere Stoßstange zielen. Wie von Zauberhand öffnet sich die Heckklappe. Der Spaß ist allerdings nur im Paket zusammen mit dem Komfortschlüssel-Zugang erhältlich und kostet 1.340 Euro.

Ist die Heckklappe hochgeschwungen, öffnet sich ein Laderaum mit 565 Litern. Durch das Umklappen der Rücksitzlehnen lässt sich dieser auf 1.680 Liter erweitern. Die planen Seitenwände sorgen für eine gute Ausnutzung des Platzes und die niedrige Ladekante tut ein Übriges, um auch große oder schwere Gegenstände leicht zu verstauen. Taschenhaken, seitliche Befestigungsgurte und eine Wanne für den Transport schmutziger Gegenstände unter dem Ladeboden, komplettieren die Nutzung genauso wie vier Verzurrösen.

a6_avant_cockpit

Foto: D.Stanka

Optionen

Das Bündel an Sonderausstattungen und Fahrassistenzsystemen ist reichlich geschnürt. Immer wieder erwähnenswert: MMI Navigation plus. Ein Navi, das sich auf Google Earth stützt und mit dreidimensionalen Satellitenbildern arbeitet. Wer herausragende Klangqualität im Automobil schätzt, sollte zu der 1.300 Watt leistenden Bang & Olufsen Soundanlage greifen. Dafür muss man allerdings schlappe 6.000 Euro lockermachen.

Das besondere Highlight des A6 Avant und auch von der Limousine sind die LED-Hauptscheinwerfer. Entwickelt unter der Ägide von Dr. Wolfgang Huhn, der seit 2001 bei Audi in der technischen Entwicklung der Leiter Licht und Sicht ist. Das Licht dieser Scheinwerfer ähnelt dem Tageslicht und ist zudem extrem effizient. Das Abblendlicht benötigt pro Leuchteinheit nur 40 Watt. 2.750 Euro müssen dafür investiert werden, rund 900 Euro mehr, als für Bi-Xenon.

Audi A6 Avant seite

Foto: D.Stanka

Fazit

Er hält, was er verspricht. Der neue Audi A6 Avant ist ein Erfolgsmodell mit interessanten Features und einer herausragenden Verarbeitung. Mit dem 2-Liter-Diesel ist man in praktisch allen Lebenslagen gut motorisiert und dazu sparsam unterwegs. Bedingt durch den relativ niedrigen Einstiegspreis ist auch noch die ein oder andere Option drin. Zum Beispiel das innovative und im Moment noch einmalig zu nennende LED-Licht. (ds)

Technische Daten: Audi A6 Avant 2,0 TDI

Motor: 4-Zylinder-Diesel

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum: 1.968 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 130 kW (177 PS)/4.200

Max. Drehmoment: 380 Nm bei 1.750 – 2.500 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.926/1.874/1.461 in mm

Radstand: 2.912 in mm

Leergewicht: 1.640 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.270 kg

Kofferrauminhalt: 565 l, bei umgeklappter Rückbank 1.680 l

Bereifung: 225/60 R16

Felgen: 7,5 x 16″ Leichtmetall

Beschleunigung: 9,0 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h

Tankinhalt: 65 l

Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 5,0 l auf 100 km

Preis: 40.850 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Audi in Detroit auf der NAIAS11. Januar 2011

Es ist mächtig was los, am Stand von Audi bei der Naias, der Automobilshow in Detroit. Ein wahrer…» ansehen

Audi A6 Allroad Quattro29. September 2014

Das ist ein Kombi, dem das tägliche Einerlei auf asphaltierten Straße einfach zu langweilig ist.…» ansehen

Audi A6 in siebter Generation25. März 2011

Audi stellt die siebte Generation der Business-Limousine A6 vor. Eleganz und Athletik verdankt der…» ansehen

Essener Motorshow 2006 Teil 108. September 2010

Die Essener Motorshow ist der heißeste Termin für alle Freunde von Tuning und individuellem Design.…» ansehen

Audi A6 TDI01. Dezember 2010

Als Flotten- und Volumenmodell ein wichtiges Fahrzeug, das die Ingolstädter kurz nach der Premiere…» ansehen




Fahrberichte


AUDI DIESEL

Zwei Prototypen standen auf dem Sturup Raceway in der Nähe von…» weiterlesen

Audis A6

In den USA werden in jedem Jahr vermeintlich alle Fahrzeugmodelle neu…» weiterlesen

Audi A6 allroad

140.000 Einheiten wurden von den bisherigen zwei A6 allroad Modellen in…» weiterlesen

Audis A6

Was gab es über den neuen Audi A6 bereits alles zu lesen?…» weiterlesen

Audi S6

Nein, wir zeigen hier nicht die Vorteile eines leistungsstarken Diesels…» weiterlesen




News


Audi A6

Innovativer Produktgestaltung Beim diesjährigen „red dot…» weiterlesen

Audi A6 allroad quattro

Es gibt ja Menschen, die halten einen leicht höhergelegten, mit…» weiterlesen

Audi A6 allroad

Avant für alle Straßen und Wege Schon die beiden ersten…» weiterlesen

Audi A6 hybrid

Kraft wie ein V6, Verbrauch wie ein Vierzylinder – der Audi A6…» weiterlesen

Audi A6

Das amerikanische Crashtest-Programm US NCAP hat den aktuellen Audi A6…» weiterlesen

Audi A6

Das Euro NCAP-Konsortium hat den neuen Audi A6 bei der passiven…» weiterlesen

Audi A6 Avant

Der Humboldt-Block in Berlin-Mitte gegenüber dem Dom war am Abend…» weiterlesen

Audi S

In wenigen Tagen präsentiert Audi seine neuen S-Modelle in…» weiterlesen

Audi e-fuels

Audi geht eine strategische Partnerschaft mit Global Bioenergies ein.…» weiterlesen