Chevrolet Aveo – Kleinwagen mit Oho-Effekt

Chevrolet Aveo – Kleinwagen mit Oho-Effekt

Fahrbericht von Dietmar Stanka

Die Marke Chevrolet ist im Moment das Zugpferd von General Motors.

Weltweit vertreten und auch in Deutschland immer erfolgreicher.

Zu Deinem Neuwagen

Die rund 1 Prozent Marktanteil sollen aber vehement gesteigert werden. Deshalb wird dem Umsatzbringer Nummer 1 namens Spark der neue Aveo zur Seite gestellt.

Wir hatten kurz nach Pfingsten die Möglichkeit den Aveo als sogenannten Hatchback (Fünftürer) und als Limousine zu fahren.

Erste Eindrücke

Für Chevrolet Deutschland ist der Aveo ein sehr wichtiges Fahrzeug. Etwa 20 Prozent allen verkauften Chevrolets sollen zukünftig ein Aveo sein. Mit dem Vorgänger hat das neue Modell nur noch den Namen gemein. Nach Stefan Raschig, dem Geschäftsführer der Chevrolet Deutschland GmbH soll der Aveo in seiner Klasse Maßstäbe setzen.

Nach den Testrunden die wir mit einem 1,4 und einem 1,6-Liter absolvierten, fragten wir uns allerdings in welche Richtung?

Denn nach dem ersten und durchaus positiven Eindruck, den wir beim Anblick des fünftürigen Hatchback bedingt durch seinen typischen Chevy-Grill hatten, war der zweite der Innenraum. In diesem ist Hartplastik an allen Ecken und Kanten zu sehen und zu fühlen.

Zwar wurden zumindest unterschiedliche Grautöne und Arten gewählt, die für eine Auflockerung sorgten, aber letztlich fehlen doch weichere Materialien aus Stoff oder gar Leder. Das wiederum kleidet das Lenkrad in der Top-Ausstattung LTZ, das uns von der Form her bereits in anderen Chevrolet-Modellen begegnet ist.

 

 

Chevrolet Aveo

Foto: D. Stanka

 

Der Armaturenträger ist leider, wie auch im Spark, eher mit einem Mäusekino zu vergleichen. Gibt es auf der linken Seite noch einen klassisch mit Zeiger arbeitenden Drehzahlmesser, muss man Geschwindigkeit und sonstige Fahrzeuginformationen, wie zum Beispiel den Verbrauch, in digitaler Form ablesen. Das war vielleicht mal en vogue. Heute geht der Trend doch eher wieder zu analogen Instrumenten, noch dazu man im Hause Chevrolet so gerne die tief in Höhlen liegenden Anzeigen der Corvette als Vorbild bemüht.

Es gibt aber auch positives vom neuen Aveo zu berichten. Im Gegensatz zu vielen seiner Mitbewerber ist der Dachhimmel mit Vlies anstatt Filz bezogen. Die vorderen Sicherheitsgurte lassen sich an der B-Säule in der Höhe verstellen und für Flaschen, Krimskrams und sonstiges Gut sind viele Ablage- und Stauflächen vorhanden.

Chevrolet Aveo

Foto: D. Stanka

Ebenfalls beeindruckend sind uns das Ladevolumen von beiden Modellen aufgefallen. Die Ladekapazität des Stufenhecks beträgt 502 Liter der Fünftürer fasst bei hochgeklappter Rückbank 290 Liter. Wird die Rückbank, die im Verhältnis 60:40 teilbar ist, zurückgeklappt, vergrößert sich der Stauraum auf 653 Liter. Die Verstellbarkeit der Vordersitze gehört nach Angaben von Chevrolet zu den besten im Segment: 189 mm sind es nach vorne, 54 mm nach hinten, 28 mm nach oben und 37 mm nach unten.

Chevrolet Aveo

Foto: D. Stanka

Motoren und Getriebe

Vier Leistungsstufen, ausschließlich Benziner, stehen für den Aveo zur Wahl. Das Einstiegsmodell LS 1,2 leistet 51 kW (70 PS) und wird für 11.990 Euro angeboten. Sage und schreibe 14.690 Euro verlangt Chevrolet für den LT 1,2, der 63 kW (86 PS) auf die Straße bringt und eine etwas bessere Ausstattung bietet. Der 1,4-Liter mit 74 kW (100 PS) und der 1,6-Liter mit 85 kW (115 PS) sind nur in den höherwertigen Varianten LT+ (nur 1,4) bzw. LTZ (1,4 und 1,6) zu bekommen. Neben den bei allen mit manuellem Fünfganggetriebe ausgestatteten Versionen kann für die beiden letztgenannten optional eine Sechsgangautomatik geordert werden. Zum Zeitpunkt der Fahrvorstellung stand der Preis noch nicht fest. Allerdings ist dieses Getriebe nicht wirklich empfehlenswert, da es relativ nervös reagiert und den Aveo in Bezug auf Beschleunigung träge wirken lässt.

Sämtliche genannten Preise gelten für den Hatchback, die Limousine beginnt erst mit dem LT 1,2 der 86 PS leistet und dann 15.090 Euro kostet. Somit ist diese Modellart etwas günstiger als die fünftürigen Brüder.

Chevrolet Aveo

Foto: D. Stanka

Fazit

Wirklich viel Lob können wir über den Aveo nicht ausschütten. Er muss sich in seiner Klasse mit einer Vielzahl von Mitbewerbern messen, die auf der Motorenseite sparsamer und bei der qualitativen Auswahl von Kunststoffen im Innenraum besser aufgestellt sind. Punkten kann der Aveo mit seinem guten Platzangebot und einem umfangreichen Paket multimedialer Inhalte. So sind bei fast allen Varianten Bluetooth, USB-Anschluss sowie ein Radio-CD-Player Serie. Auch an der Sicherheit hat man im Hause Chevrolet nicht gespart. Bereits in der Einstiegsvariante LS sind ESC und sechs Airbags im Preis inbegriffen. Fehlt nur noch ein bisschen Feinarbeit und effiziente Motoren, dann könnte der Aveo ganz vorne bei der Musik in diesem Segment spielen.

Chevrolet Aveo

Foto: D. Stanka

Technische Daten: Chevrolet Aveo LT+ 1,4 Hatchback

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Fünfgang-Schaltung

Hubraum: 1.398 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 74 kW (100 PS)/6.000

Max. Drehmoment: 130 Nm bei 4.000 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.039/1.735/1.517  in mm

Radstand: 2.525 in mm

Leergewicht: 1.083 kg

Zul. Gesamtgewicht: 1.566 kg

Kofferrauminhalt: 290 – 653 Liter

Bereifung: 195/65 R 15

Felgen: 6 x 15″ Leichtmetall

Beschleunigung: 12,2 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 177 km/h (abgeregelt)

Tankinhalt: 46 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 5,9 l auf 100 km

Preis: 15.690 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Der Chevrolet Aveo04. September 2010

Im Frühjahr 2008 kommt der Nachfolger des Kalos auf den Markt. Der Chevrolet Aveo. Wie sein…» ansehen

Chevrolet Aveo10. Oktober 2011

Louis Chevrolet, ein gebürtiger Schweizer, gründete das Unternehmen vor genau 100 Jahren in den…» ansehen

Chevrolet stellt den neuen Aveo vor24. Juni 2011

Chevrolet stellt den neuen Aveo vor. Als 5-türige-Fließheck-Variante sowie als Limousine soll er…» ansehen




Fahrberichte


Chevrolet Cruze

 – Der mit der großen Klappe Auf dem Pariser…» weiterlesen

Chevrolet Cruze

Wertstabiler Einsteiger - Von Frank Mertens - Krise? War da was?…» weiterlesen

Chevrolet Volt

Kann es einen besseren Zeitpunkt geben, ein elektrisch betriebenes…» weiterlesen

Chevrolet Cruze

Obamas Auto der Zukunft - Von Dietmar Stanka - Mit dem Chevrolet Cruze…» weiterlesen

Ford Focus

Die dritte Kraft - Von Thomas Flehmer - Ford macht den Focus kompatibel…» weiterlesen

Seat Toledo Neuwagen

Kleine Limousinen mit großem Nutzwert sind in Südeuropa und…» weiterlesen




News


Chevrolet Aveo

Was haben der Chevrolet Aveo, der Familien-Van Orlando, der Voll-Hybrid…» weiterlesen

Chevrolet Aveo

Wie schon beim jüngsten Pariser Autosalon wartet Chevrolet auch in…» weiterlesen

BMW 4er

Auf der Detroit Auto Show beginnt das Autojahr 2013 nicht nur in…» weiterlesen

Chevrolet Cruze Kombi

Ab Juli bietet Chevrolet sein Erfolgsmodell Cruze auch als Station…» weiterlesen

Chevrolet Cruze Station Wagon

Der Chevrolet Cruze Station Wagon feiert seine Weltpremiere auf dem 82.…» weiterlesen

Chevrolet Malibu

Für die GM-Kernmarke Chevrolet ist der Malibu seit 1964 eine…» weiterlesen

Audi Cylinder On Demand

Bei niedriger bis mittlerer Last und Drehzahl – etwa bis 250 Nm…» weiterlesen

Citroen DS3

Citroen und Peugeot haben eine neue Familie von Dreizylinderbenzinern…» weiterlesen

ADAC Rallye Deutschland 2012

1982 wurde die ADAC Rallye Deutschland in und um Trier zum ersten Mal…» weiterlesen

Auto Bild Allrad Leserwahl

Über 120 000 Leser der Auto Bild Allrad stimmten über ihre…» weiterlesen

CO2-Label

Beim neuen CO2-Label, das seit Dezember 2011 für Neuwagen Angaben…» weiterlesen