Mégane Coupé Renault Sport

Donnerstag, 19. Mär. 2015

 – Fast and Furious Fast in dem Blau wie einstmals die Alpine 110 lackiert stand Anfang Juni unser Mégane RS vor der Tür. Ein Testwagen, der die Fahne der Renault Sportabteilung im Moment am höchsten hält. Satte 184 kW (250 PS) geben diesem formschönen Coupé die Sporen. Dieses beschleunigt damit in 6,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und die Endgeschwindigkeit liegt bei 245 km/h. Und dieser Fahrspaß ist sogar leistbar. Gerade einmal 26.950 Euro will Renault für dieses Fahrzeug überwiesen bekommen. Im Wettbewerbsumfeld beispiellos günstig.

Mégane Coupé Renault Sport – Fast and FuriousFahrbericht von Dietmar Stanka

Fast in dem Blau wie einstmals die Alpine 110 lackiert stand Anfang Juni unser Mégane RS vor der Tür. Ein Testwagen, der die Fahne der Renault Sportabteilung im Moment am höchsten hält. Satte 184 kW (250 PS) geben diesem formschönen Coupé die Sporen. Dieses beschleunigt damit in 6,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und die Endgeschwindigkeit liegt bei 245 km/h. Und dieser Fahrspaß ist sogar leistbar. Gerade einmal 26.950 Euro will Renault für dieses Fahrzeug überwiesen bekommen. Im Wettbewerbsumfeld beispiellos günstig.

Let’s fetz

Einsteigen und sich eingebettet fühlen. Dank der Schalensitze im RS (wir sparen uns im Artikel die umfangreiche Typbezeichnung) und der tiefen Sitzposition ein Einfaches. Nach dem Druck auf den Startknopf erwacht ein leicht nervös klingender Sportmotor, der eine kleine Aufwärmphase benötigt um komplett rund zu laufen. Beim Hochdrehen der Maschine erklingt ein sonorer Klang, der die gesamte Dynamik des Fahrzeugs widerspiegelt. Das Fahrwerk ist herrlich unfranzösisch. Hart ohne unbequem zu sein. Stabil in den Kurven mit einer leichten Tendenz über die Vorderräder zu schieben. Der Geradeauslauf könnte bei hohen Geschwindigkeiten einen Ticken stabiler sein, das kann ein Scirocco R besser. Dafür ist dieser aber auch rund 8.000 Euro teurer. Irgendwoher muss der Unterschied ja kommen. Die ISAS-Vorderradaufhängung (Independent Steering Axis System) verringert die Antriebseinflüsse auf die Vorderachse. Eine mechanische Sperre würde das trotzdem vorhandene Durchdrehen der Räder, vor allem auf feuchten oder nassen Straßen besser eliminieren. Eine solche mechanische Sperre ist leider nur in der optional erhältlichen Cup-Version zu bekommen. Das bedingt aber eine stabile Bandscheibe, denn das Fahrwerk wird spürbar härter. Im Cup-Paket sind zusätzlich noch breite 235er Reifen auf 18-Zöllern sowie geschlitzte Bremssättel enthalten, die das Wasser schneller abfließen lassen. Regulär sind auf dem RS 225er montiert, ebenfalls auf 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen.

Foto: D. Stanka  

Foto: D. Stanka  

Motor und Getriebe

Die 250 PS des 2-Liter-Twin-Scroll-Turbo-Motors sind in jeder Lebenslage spürbar. Egal ob sparsames Dahingleiten bei 60 km/h im sechsten Gang oder forderndes Kurvenfahren. Der zweistufige Turbolader stellt 80 Prozent des Drehmoments von insgesamt 340 Nm bereits bei 1.900 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Dabei hält sich der leistungsstarke Motor im Verbrauch durchaus zurück. Renault gibt kombiniert 8,4 Liter an. Ein Wert, den wir bei unseren Testfahrten auf österreichischen und italienischen Autobahnen problemlos erreicht haben. Spaßig ist ein kurzer Druck auf den ESP-Schalter. Das ermöglicht den Wechsel vom Normal- in den Sportmodus. Das ESP greift dadurch später ein und ermöglicht eine wesentlich dynamischere Fahrweise. Zudem verändert sich das elektronische Gaspedal, das noch schneller reagiert.

Foto: D. Stanka

Der Auftritt

Das Design des RS orientiert sich in Nuancen an die Formel 1. In der sind Renault-Motoren bekanntermaßen das Maß aller Dinge. So zeigt sich die Frontpartie mit dem geschwungenen Flügel im Bereich des Kühlergrills fast wie ein Formel-1-Rennwagen. Auch der Diffusor hinten mit dem mittig angeordneten verchromten Auspuff verströmt das Gefühl der Königsklasse im Automobilsport.

Foto: D. Stanka

Fazit

Das Mégane Coupé Renault Sport ist ein perfekter Alltagssportler. Chic gestylt und mit einem 377 Liter großen Kofferraum versehen, ist es ein ideales Fahrzeug für Singles oder Pärchen. Die hinteren Sitzplätze sind für kürzere Strecken bequem, für längere eher gewöhnungsbedürftig. Wird die hintere Sitzbank umgeklappt (60/40), dann entsteht ein Laderaum von 1.024 Liter. Somit können auch größere Einkäufe problemlos erledigt werden. Preislich ist der RS im Mitbewerberumfeld praktisch konkurrenzlos positioniert. Auch das ein Argument, mal eine Testfahrt zu unternehmen.

Foto: D. Stanka

Technische Daten: Mégane Coupé Renault Sport

Motor: 4-Zylinder-Benziner Getriebe: Sechsgang-Schaltgetriebe Hubraum: 1.998 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 184 kW (250 PS)/5.500 Max. Drehmoment: 340 Nm bei 3.000 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.299/1.848/1.435 in mm Radstand: 2.646 in mm Leergewicht: 1.462 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.835 kg Kofferrauminhalt: 377 – 1.024 l Bereifung: 225/40 R 18 Felgen: 6,25 x 18″ Leichtmetall Beschleunigung: 6,1 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h Tankinhalt: 60 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 8,4 Liter auf 100 km Preis: 26.950 Euro Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München