Mitsubishi Pajero – Truckerfeeling

Samstag, 22. Okt. 2011

Puristische Geländewagen sind rar geworden. Echte Arbeitstiere, mit denen man dem Alltag entflieht und sich wieder als echter Kerl hinterm Steuer fühlen darf. Ein Motor, der noch kurz vorgeglüht werden sollte und dann unter einem mächtigen Durchschütteln der Karosse anspringt. Es ist die pure Kraft, die der Mitsubishi Pajero verkörpert. Genauso wie es bei einem echten Geländewagen dieses Kalibers sein sollte.

Mitsubishi Pajero – TruckerfeelingFahrbericht von Dietmar Stanka

Foto: D. Stanka

Puristische Geländewagen sind rar geworden. Echte Arbeitstiere, mit denen man dem Alltag entflieht und sich wieder als echter Kerl hinterm Steuer fühlen darf. Ein Motor, der noch kurz vorgeglüht werden sollte und dann unter einem mächtigen Durchschütteln der Karosse anspringt. Es ist die pure Kraft, die der Mitsubishi Pajero verkörpert. Genauso wie es bei einem echten Geländewagen dieses Kalibers sein sollte.

Grandioser Diesel

Der Diesel, der den Pajero zu einem echten Kerl werden lässt und beim Kaltstart ordentlich rüttelt und schüttelt, ist ein 3,2 Liter großer Vierzylinder. Er leistet 147 kW (200 PS) und verfügt über ein Drehmoment von 441 Nm bei 2.000 Umdrehungen pro Minute. Wir fuhren das Basismodell Inform mit fünf Türen, das mit einer Anhängelast von 3,3 Tonnen nicht die Spitze dieses Modells bildet. In den Varianten Intense und Instyle zieht der Pajero sogar 3,5 Tonnen! Das dabei der Verbrauch nicht in ungeahnte Dimension abdriftet ist der umfangreichen Überarbeitung vieler Motorenkomponenten wie Zylinderkopf, Kolben, Wasserpumpe, Turbolader, modifizierten Einspritzdüsen und der elektronischen Steuereinheit zu verdanken. Im Schnitt sollen laut Angaben von Mitsubishi nur 8,2 Liter pro 100 Kilometer verbraucht werden. In der Praxis waren es aber selten unter 10 Liter. Das mag an der kalten Witterung und dem oft eingesetztem Allradantrieb liegen. Dieser ist zuschaltbar, denn im normalen Leben auf Asphalt wird der Pajero über die Hinterräder vorwärts bewegt. Der Allradantrieb kann aber noch mehr. Zwei Untersetzungen ermöglichen es den Pajero so gut wie alle Hindernisse und unwegsame Wegstrecke zu bewältigen.

Foto: D. Stanka

Übermaß an Platz

Bis zu sieben Personen passen in den Pajero. Unser Testwagen hatte nur für fünf Personen Platz, da die dritte Sitzreihe erst ab dem Ausstattungsniveau Invite serienmäßig ist. Das Platzangebot ist allerdings in jeder Variante überbordend, denn die dritte Sitzreihe wird bei Nichtgebrauch einfach im Ladeboden versenkt. Bleiben wir bei unserem Fünfsitzer. Auf den bequemen und mit einem leicht zu reinigenden Stoff bezogenen Sitzen lässt sich gut reisen. Höhe und Breite des Fahrzeugs sind so ausgelegt, auch fünf Erwachsenen eine problemlose Mitfahrt zu gönnen. Dass dabei auch der Kofferraum groß genug ist, versteht sich von selbst. 663 Liter passen rein, bei umgeklappter Rückbank sind es bis zu 1.789 Liter.

Foto: D. Stanka

Fahreigenschaften

Der nach einem Kaltstart rau klingende Diesel verwandelt sich in Kürze zu einem Motor mit angenehm sonorem Klang. So halten sich die Fahrgeräusche in Grenzen und auch bei höheren Autobahngeschwindigkeiten ist der Pajero ein Reisegefährte mit Niveau. Ein Lob bekommt auch das Fahrwerk. Der Radstand von 2,78 m sowie die aufwendigen Einzelradaufhängungen lassen den Pajero förmlich schweben. Dass ein Geländewagen dieser Bauart kein Kurvenkünstler ist, mit dem man über Passstraßen brettert, braucht hier nicht erwähnt zu werden. Zusammen mit den serienmäßigen Assistenzsystemen MASC (elektronische Stabilitätskontrolle), MATC (Traktionskontrolle) und EBAC (Bergabfahrhilfe) macht der Pajero jedoch auf praktisch allen Untergründen eine gute Figur.

Foto: D. Stanka  

Fazit

Es geht auch mal einfach. Ganz bewusst haben wir uns bei diesem Testwagen das Basismodell ausgesucht. 34.990 Euro kostet der Spaß mit einem echten Geländewagen-Klassiker unterwegs zu sein, der neben seinem riesigen Platzangebot auch noch mächtig ziehen kann. Der ideale Begleiter für alle, die öfters mal was anzuhängen haben oder einfach nur ein robustes Fahrzeug zu schätzen wissen, um auch unbefestigte Pfade zu befahren. Der Pajero ist ein guter Kumpel. Ein Geländewagen der alten Schule, der so hoffentlich noch lange Zeit Bestand haben wird. (ds)

Technische Daten: Mitsubishi Pajero Inform 3,2 DI-D

Motor: 4-Zylinder-Diesel Getriebe: Fünfgang-Schaltung Hubraum: 3.200 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 147 kW (200 PS)/3.800 Max. Drehmoment: 441 Nm bei 2.000 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.900/1.875/1.860 in mm Radstand: 2.780 in mm Leergewicht: 2.355 kg Zul. Gesamtgewicht: 3.030 kg Kofferrauminhalt: 663 – 1.789 l Bereifung: 265/65 R 17 Felgen: 7,5 x 17″ Stahl Beschleunigung: 10,5 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h Tankinhalt: 88 l Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,2 Liter auf 100 km Preis: 34.990 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München