Facebook Pixel

Citroën DS3 Racing

Freitag, 20. Mär. 2015

Manch Stoßgebet wird tatsächlich erhört und die Bitte in die Tat umgesetzt. So geschehen mit dem Citroën DS3, dessen Individualität seit Anfang 2010 in der automobilen Welt zu begeistern weiß. Es fehlte aber neben dem 156 PS starken Spitzenmodell THP 150 ein Exemplar, das die Gene des mehrfachen Rallye-Weltmeisters angemessen transportiert.

Citroën DS3 Racing – Flinker FranzoseFahrbericht von Dietmar Stanka

Manch Stoßgebet wird tatsächlich erhört und die Bitte in die Tat umgesetzt. So geschehen mit dem Citroën DS3, dessen Individualität seit Anfang 2010 in der automobilen Welt zu begeistern weiß.

Es fehlte aber neben dem 156 PS starken Spitzenmodell THP 150 ein Exemplar, das die Gene des mehrfachen Rallye-Weltmeisters angemessen transportiert. Eine Rennsemmel, ähnlich wie ein MINI John Cooper Works oder ein Punto Abarth esseesse. Nun offerieren die Franzosen ein Prachtexemplar an DS3 mit 155 kW (207 PS), das mit den Vorgenannten mehr als nur mithalten kann.

Rallye Racing

Sebastian Loeb wird ab der Saison 2011 mit einem modifizierten DS3 die Rallye-Weltmeisterschaft bestreiten. Weniger Rallye als Rundstrecke trägt der DS3 Racing in sich. Es ist ein Automobil, das schnell begeistert. Dieser Eindruck entsteht bereits beim ersten Anblick durch die martialisch sportive Optik, vor allem wenn die schwarz-orange Lackierung gewählt wird. Dezenter tritt der DS3 Racing in weiß-grauer Bemalung auf, aber wenn schon, denn schon! Jean-Pierre Duvivier, Pressesprecher des französischen Konzerns, konnte bei der Pressevorstellung Mitte Dezember in Nizza sein Dauergrinsen ob des gelungenen DS3 Racing nicht unterdrücken. „1.000 Exemplare pro Jahr sollten ursprünglich produziert werden, aber wir haben schnell gemerkt, dass diese Zahl nicht ausreicht. Deswegen“, so erzählt er verschmitzt, „haben wir die Produktion auf 2.000 erhöht.“ Dies funktionierte aber nur mit einem Trick. Denn unter der Haube des Racing werkelt ein Motor mit 207 PS und der benötigt eine entsprechende Zulassung. Dies konnte kostengünstig nur mit einer Beschränkung der Stückzahl erreicht werden. Damit diese verdoppelt werden konnte, wurden in der zweiten Tranche aus 207 Pferdchen 202. Aber keine Angst, die stärkeren Exemplare sind für den deutschen Markt vorgesehen. Wobei im praktischen Gebrauch die vermeintlich fehlenden PS keine Rolle spielen. Ein bisschen Spielraum ist bei der Angabe der Motorenleistung ja immer vorhanden. Diese zerrt egal ob 207 oder 205 PS ganz gewaltig an der Vorderachse. Eine elektronische Sperre würde da Abhilfe schaffen. Dafür ist die Straßenlage phänomenal. Gegenüber dem THP 150 wurde die Spur um 20 mm verbreitert und das Fahrwerk um 15 mm tiefer gelegt. Damit trotz der Kraft von 275 Nm die Traktion stimmt, wurden 18-Zöller mit Reifen der Dimension 215/40 montiert.

Leistungswerte und Ausstattung

Gibt man dem DS3 Racing die Sporen, eilt er in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und absolviert die 1.000 Meter in 27 Sekunden. Wer will, kann mit einer Spitzengeschwindigkeit von 235 km/h über die Autobahnen düsen. Leider konnten wir uns diesen Kick auf den geschwindigkeitsbegrenzten, dafür mautpflichtigen Straßen nicht geben. Der schieren Kraft gebieten bei Bedarf mächtige Vierkolben-Bremssättel von Brembo den nötigen Einhalt. An Ausstattung mangelt es dem sportlichsten Franzosen seit Langem an (fast) nichts. Fahrer und Beifahrer umschmiegen Schalensitze, die nicht einengen und vor allem nicht knallhart sind. Die Flanken sind weich genug, um auch umfangreicheren Mitbürgern den Spaß am DS3 Racing zu ermöglichen. Dennoch bieten sich auf rasant gefahrenen Alpenpässen genügend Seitenhalt. Carbonlook und Teile, die in den Kontrastfarben orange oder grau lackiert sind, demonstrieren ebenso den sportlichen Charakter, wie die Signatur CITROEN RACING auf den Rückenlehnen wie die Plakette am Dachhimmel. Einparksensoren hinten, ein Navigationssystem mit Bluetooth und MP3-Funktion und Regensensor sowie die automatische Fahrlichteinschaltung in Kombination mit dem sichelförmigen Tagfahrlicht aus LED komplettieren die Serienausstattung des Franzosen-Flitzers. Vermisst haben wir die Option, Xenon-Scheinwerfer zu ordern. Wie uns Jean-Pierre Duvivier mitteilte, wurde dies bei der Entwicklung des DS3 schlichtweg nicht berücksichtigt! Da fällt uns doch wieder einmal das Stoßgebet ein.

Fazit

Mit dem DS3 Racing legt Citroën ein mehr als gelungenes Fahrzeug auf. In Schwarz-Orange oder Inkognito, mit oder ohne weitere Kriegsbemalung, dieser Wagen ist eine Wucht. Gemütliches Cruisen oder scharfe Ritte auf kurvenreichen Landstraßen. Der kultivierte Turbo zieht aus allen Lebenslagen problemlos die berühmte Wurst vom Brot. Dabei ist er richtig sparsam, nur 6,4 Liter verspricht Citroën als Durchschnittsverbrauch. Das sollte dem Fan spritziger Autos mit eigenem Charakter die Investition von 29.900 Euro wert sein, die Citroën für den DS3 Racing aufruft.

Technische Daten: Citroën DS3 Racing

Motor: 4-Zylinder-Benziner mit Turboaufladung Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.598 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 152 kW (207 PS)/6.000 Max. Drehmoment: 275 Nm von 2.000 – 4.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 3.948/1.715/1.443 in mm Radstand: 2.464 in mm Leergewicht: 1.240 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.597 kg Kofferrauminhalt: 285 l Bereifung: 215/40 R 18 Felgen: 7,5 x 18″ Leichtmetall Beschleunigung: 6,5 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h Tankinhalt: 50 l Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4 Liter auf 100 km Preis: 29.900 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München