Citroën C-Zero - rein elektrisch

Citroen C-Zero

Foto: D. Stanka  

Citroën C-Zero – Elektromobilität auf FranzösischFahrbericht von Dietmar Stanka

Nun ist es endlich soweit. Citroën lässt den C-Zero, gemeinsam entwickelt mit Bundesbruder Peugeot und dem japanischen Mitsubishi-Konzern, von der Leine. An der er aber immer wieder hängen muss, um mit Strom versorgt zu werden. Denn der fünftürige und vier Personen Platz bietende C-Zero ist ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug. Reichweite bis zu 150 Kilometer. Theoretisch. Denn Verbraucher wie Licht, Klimaanlage und Radio zehren an der Kapazität der Batterie.

Summ summ …

Auf einer ersten Ausfahrt im winterlichen Köln Ende November zeigte der nur leise vor sich hinsummende Zero seine Vorteile. Diese liegen ganz klar im innerstädtischen Verkehr, wo der kompakte Wagen seine geringe Größe (Länge: 3,48 m) zum Nutzen seines Lenkers ausspielt und dabei die Umwelt nicht belästigt. Denn auch nicht entstehender Lärm ist praktizierter Umweltschutz. Wenn dann noch der Strom aus nachweisbar regenerativen Quellen stammt, dürfte man sich fast einen Umweltengel nennen. Um aber ein Engel zu sein, muss man tief in die Tasche greifen. Zwei Modelle bieten die Franzosen an: Ein Leasing mit einer Anzahlung von knapp 6.700 Euro und einer monatlichen Rate von 459 Euro oder eine festen Kaufpreis von 35.164,50 Euro. Die genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 Prozent.

Leasing oder Kauf

Die Möglichkeiten, den C-Zero entweder zu leasen oder zu kaufen, erklärt Stefan Lützenkirchen, Direktor Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Citroën Deutschland GmbH, mit der höheren Flexibilität gegenüber mancher Kunden. So können auch Unternehmen oder Forschungsinstitute mit einem Beschaffungsetat den C-Zero nutzen und damit entweder nützliche Ergebnisse zum Thema Elektromobilität ermitteln oder das umweltfreundliche Image aufpolieren. Stefan Lützenkirchen konnte in einem persönlichen Gespräch bereits über 500 Kauf- bzw. Leasingverträge verkünden. „Das Interesse ist hoch,“ berichtet der Pressechef, „vor allem bei Unternehmen, die sich mit einem grünen Anstrich punkten wollen und auch bei Versorgern und Stadtwerken.“ Nützlich ist in diesem Zusammenhang auch das für 500 Euro optional erhältliche Nutzfahrzeug-Paket. Bei diesem entfallen die hinteren Rücksitze zugunsten einer Wanne, die den Transport auch etwas größerer Güter ermöglicht.Citroen C-Zero Foto: D. Stanka

Umfangreiche Ausstattung

Neben diesem Paket sind es nur noch wenige Posten, die den gut ausgestatteten C-Zero noch teurer machen können. Sinnvoll sind die beiden für den C-Zero angepassten TomTom-Navi, die als Modell „GO 1000 Live“ 319 Euro und als Modell „Start XL Europa Traffic“ 179 Euro kosten. Die Einparkhilfen kann man sich im Regelfall wohl ebenso sparen, wie das DVD-System, dessen zwei Bildschirme an die Kopfstützen montiert werden. Sicherheitsfeatures wie sechs Airbags, ABS und ESP sind dagegen serienmäßig verbaut. Ebenso elektrische Fensterheber vorne und hinten, ein Klimaanlage mit vollautomatischer Regelung, 15 Zoll große Leichtmetallfelgen sowie CD/MP3-Radio und eine Bluetooth-Schnittstelle.Citroen C-Zero Foto: D. Stanka

Reichweite

Welche Distanzen lassen sich mit einem C-Zero mit voller Ladekapazität zurücklegen? Citroën gibt eine theoretische Reichweite von 150 Kilometern an. Abhängig von den verschiedensten Faktoren wie Witterung und Bordverbrauchern ist dieser Wert in jedem Fall für die meisten Fahrten des durchschnittlichen Pendlerverkehrs mehr als ausreichend. Im Schnitt legt der deutsche Pkw 38 Kilometer an einem Werktag zurück. 70 Prozent aller Fahrten sind kürzer als 40 Kilometer, 40 Prozent sogar kürzer als 5 Kilometer! Dazu kommt eine tägliche Standzeit von 92 Prozent. Zeit genug also, um die Batterie regulär innerhalb von sechs Stunden wieder komplett zu füllen. Oder über den Schnellladevorgang innerhalb einer halben Stunde die Batterie mit 80 Prozent zu beladen.Citroen C-Zero Foto: D. Stanka

Zu Deinem Neuwagen

Fazit

Genau aus diesen Gründen ist der C-Zero das ideale Automobil für den urbanen und suburbanen Raum. Groß genug für die täglichen Besorgungen oder um mit bis zu vier Personen unterwegs zu sein. Klein genug, um im Großstadtdschungel möglichst wenig Platz zu verbrauchen. Dabei extrem sparsam, was die laufenden Kosten betrifft. Unter 2 Eurocent pro Kilometer sind ein nachhaltiges Argument, ein Trendsetter in Sachen Mobilität der Neuzeit zu werden.

Technische Daten: Citroën C-Zero

Motor: Permanent-Synchronmotor Getriebe: 1-Gang mit starrer Übersetzung Dauerleistung in kW/PS: 35/38 2.500 – 8.000 Maximale Leistung in kW/PS: 47/67 Max. Drehmoment: 180 Nm von 0 – 2.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 3.480/1.594/1.610  in mm Radstand: 2.550 in mm Leergewicht: 1.195 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.450 kg Kofferrauminhalt: 166 l Bereifung: vorne: 145/65 R 15, hinten: 175/55 R 15 Felgen: 6 x 15″ Leichtmetall Beschleunigung: 15,9 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h Radius: 150 km Preis: 35.164,50 Euro Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Erweiterung BMW Forschungs- und Innovationszentrum27. September 2014

And the winner is: Architekt Gunter Henn. Er und sein Team gehen als Sieger um die Erweiterung des…» ansehen

VW auf der CES in Las Vegas 201607. Januar 2016

Volkswagen mit einem starken Auftritt bei der CES in Las Vegas. Der deutsche Konzern zeigt wohin…» ansehen

Faurecia04. September 2010

Mit dem Design von ganzen Fahrzeuginnenräumen beschreitet Faurecia ganz neue Wege. Erstmals…» ansehen

Genfer Automobilsalon 2009 Teil 204. September 2010

Auf dem Genfer Automobilsalon 2009 stehen vor allem sparsamere Antriebskonzepte im Focus der…» ansehen

AMI 2007 in Leipzig - Teil 406. September 2010

Ein vierteiliger Bericht von der AMI 2007 in Leipzig. Teil 4 von 4.» ansehen

Genfer Autosalon 2006, Teil 208. September 2010

Der Autofrühling beginnt wie jedes Jahr traditionell in Genf mit dem Autosalon. Hier werden die…» ansehen

18. August 2017

» ansehen




Fahrberichte


Peugeot 3008

PSA im Wachstumssegment SUV Ein Fahrbericht von unserem…» weiterlesen




News


Mit dem identischen Einstiegspreis von 35.650 Euro sind ab sofort die Kleinbus-Schwestermodelle Peugeot Traveller... | Foto: Peugeot

Gleiches Auto zum gleichen Preis Konkurrenz für VW Bulli und…» weiterlesen

Das E-voluzione von Pininfarina sieht aus wie eine Designstudie, tatschlich wird das Pedelec schon im Mai 2017 auf den Markt kommen | Foto: Pininfarina

Wie aus einem Guss Statt wie Fremdkörper wirken bei diesem…» weiterlesen

Peugeot 3008 Hybrid 4 | Foto: Peugeot

Die Top Ten der IAA-Premieren - Vom phlegmatischen Knauserer zum…» weiterlesen

Die erste Generation des Citroen Berlingo | Foto: Citroen

Hohes Dach, viel Platz Praktisch, vergleichsweise preiswert mit…» weiterlesen

Level-3-Fahrzeuge sind die Autos, bei denen der Fahrer weder die Hnde am Lenkrad, noch die Aufmerksamkeit auf den Straenverkehr gerichtet haben muss | Foto: PSA

Die Zukunft, das sind sich die meisten Autobauer sicher, liegt im…» weiterlesen

Audi urban concept

Audi öffnet einmal mehr neue Horizonte – der Audi urban…» weiterlesen

Peugeot  Elektromobilität

Peugeot setzt auf Elektromobilität Peugeot setzt auf…» weiterlesen