Citroën C4

Citroën C4 – Fortführung der eleganten Linie

Fahrbericht von Dietmar Stanka

Citroen C4 Foto: D. Stanka

Voila – die Designer von Citroën haben es verstanden. Ein Automobil wird schöner als das andere und zeigt damit nicht nur den französischen Mitbewerbern, wo es mit dem Automobil der Zukunft hingeht.

Mit dem eben vorgestellten C4 ist das genauso wie mit dem DS4, der in Paris auf dem Autosalon vor wenigen Tagen ins Licht der Öffentlichkeit gerückt wurde. Bei der Fahrvorstellung im Bergischen Land zwischen Köln und Olpe zeigte sich der neue C4, der ab dem 20.11.2010 bei den Händlern präsentiert wird, von seinen besten Seiten.

Citroen C4

Zu Deinem Neuwagen

Foto: D. Stanka

Elegante Erscheinung

Unprätentiös, dabei elegant und sportlich und kein bisschen aufdringlich ist die Karosse des C4 gezeichnet. So ein klein wenig Gene des C3 sind zu erkennen, etwa die runde und praktische Formensprache. Im Innenraum setzt sich der positive Eindruck nahtlos fort. Hochwertige Kunststoffe harmonieren mit edlen Applikationen und das gesamte Cockpit wirkt aufgeräumt und fahrerorientiert.

Das wird den eingefleischten Citroën-Fan möglicherweise wurmen. Sind doch solche Gimmicks wie der mittig auf dem Armaturenbrett angebrachte digitalisierte Tacho klassischen Rundinstrumenten gewichen. Diese sind aber wenigstens ebenfalls digital und können je nach Gusto des Fahrzeuglenkers in der Farbe und deren Intensität geändert werden.

Citroen C4

Foto: D. Stanka

Motoren aus dem PSA-Regal

Bei den Motoren griffen die Ingenieure des französischen Autobauers ins bewährte PSA-Regal. Drei Benziner zwischen 70 kW (95 PS) und 115 kW (156 PS) sowie drei Diesel zwischen 68 KW (92 PS) und 110 kW (150 PS) stehen zur Wahl. Wir fuhren jeweils die stärksten Vertreter beider Motorengruppen und waren von den guten Leistungen beider Maschinen angetan. Einziges Manko des 156 PS starken Turbobenziner ist das Sechsgang-Automatikgetriebe. Ganz nach dem Motto „Heute schon genickt“ quittiert diese Getriebe jeden Schaltvorgang mit einem heftigen Rucken. Leider ist dieser Motor im Moment ausschließlich mit dieser Schaltbox zu haben.

So bleibt unser Favorit mit mehr Power eindeutig der HDi 150. Das leicht und flüssig zu schaltende manuelle Sechsgang-Getriebe steht in einer perfekten Harmonie mit dem 340 Nm leistenden 2-Liter-Diesel. Dabei ist der C4 in dieser Konfiguration laut Angaben des Herstellers mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,2 Litern recht sparsam unterwegs.

Wer es noch effizienter haben möchte, sollte zum e-HDi 110 EGS Airdream greifen. Der 1,6-Liter-Diesel ist als Einziger mit der zweiten Generation des Stop-Start-Systems ausgestattet, das sich bereits beim Heranrollen an eine Ampel ab einer Geschwindigkeit von 8 km/h und darunter aktiviert. Ein zügiges und vor allem ruckfreies Anspringen nach der Betätigung der Kupplung innerhalb von 0,4 Sekunden sorgt für einen hohen Komfort und einen zügigen Start.

Citroen C4

Foto: D. Stanka

Assistenzsysteme der Oberklasse

Mit einer Vielzahl von Fahrerassistenzsystemen stellt Citroën in diesem Segment neue Maßstäbe auf. Einzigartig eine Überwachung des toten Winkels mit Ultraschall und überhaupt nicht selbstverständlich ein sich automatischer absetzender Notruf. eTouch nennt Citroën diese Innovation, die ausschließlich dem höchsten Ausstattungsniveau Exclusive vorbehalten ist. Eine ganze Palette von Serviceleistungen nimmt dabei Platz an Bord des Fahrzeugs, wie Not- und Pannenhilferuf mit Lokalisierung die mittels einer integrierten SIM-Karte bei einer Panne oder einem Unfall für eine präzise Lokalisierung und einen schnellen Einsatz der Hilfskräfte sorgen.

War das Fahrwerk des alten C4 für einen Citroën untypisch hart ausgelegt, so finden die Franzosen beim neuen C4 zu ihren alten Tugenden zurück. Dabei ist der C4 keine weiche Schüssel, sondern ein komfortabel ausgelegtes Automobil, mit dem man auch problemlos einmal schneller um die Kurven flitzen kann.

Citroen C4

Foto: D. Stanka

Fazit

In der Summe ist der C4 nach unseren ersten Eindrücken ein würdiger Gegner im Teich der Kompaktklasse. Allein die Preispolitik ist eine Kampfansage an Golf, Astra und Co. Ausstattungsbereinigt ist der neue C4 rund 2.000 Euro preiswerter als der alte und dabei qualitativ wesentlich besser verarbeitet und mit höherwertigen Materialien ausgestattet. Der günstigste C4, der VTi 95 fängt in der Grundausstattung Attraction bei 15.950 Euro an und hat unter anderem schon sechs Airbags, die Berganfahrhilfe sowie ESP und ASR an Bord.

Citroen C4

Foto: D. Stanka

Technische Daten: Citroën C4 HDi 150 Exclusive

Motor: 4-Zylinder-Diesel

Getriebe: Sechsgang-Schaltgetriebe

Hubraum: 1.997 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 110 kW (150 PS)/3.750

Max. Drehmoment: 340 Nm bei 2.000 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.329/1.789/1.498  in mm

Radstand: 2.608 in mm

Leergewicht: 1.395 kg

Zul. Gesamtgewicht: 1.885 kg

Kofferrauminhalt: 408 l

Bereifung: 225/45 R 17

Felgen: 7,5 x 17″ Leichtmetall

Beschleunigung: 8,6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 207 km/h

Tankinhalt: 60 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 5,2 Liter auf 100 km

Preis: 25.750 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Citroen C419. November 2010

Luftgefedert, komfortabel - so lassen sich Citroen-Modellle treffend beschreiben. Das komfortabel…» ansehen

Citroen C4 Aircross04. Juli 2012

Citroen präsentiert nun den neuen C4 Aircross. Der neue ist mit einer Länge von nur 4,34 Metern ein…» ansehen

Citroën C4 Cactus24. April 2016

Gerade einmal 1040 Kilo bringt der Cactus in der Basisversion auf die Waage und damit 200 Kilo…» ansehen




Fahrberichte


Citroën C4 Picasso

Plattformen teilen scheint in zu sein. Erst stellt Volkswagen auf MQB…» weiterlesen

Citroën C4 Aircross

Es ist bereits die zweite Auflage eines Mitsubishi, der zu einem…» weiterlesen

Citroen C4 Cactus

Gut möglich, dass Citroen schon lange nach einem legitimen…» weiterlesen

Citroën DS3

Mit dem DS3 haben die Franzosen Anfang des Jahres die Automobilwelt…» weiterlesen

Citroen C5 Tourer

Zugegeben. Der C5 ist kein Neuwagen mehr. Eher im Gegenteil. Hat er…» weiterlesen

Citroën DS4

Leise und heimlich haben sich die Franzosen wieder in unsere…» weiterlesen

Citroën C-Elysée WTCC

Ein Rennbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Wenn sich…» weiterlesen

Citroën C5 Tourer

Nun hat er schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und doch ist der…» weiterlesen

Volkswagen Passat

Für Volkswagen brach Anfang der 1970er Jahre eine komplett neue…» weiterlesen

BMW 435i Cabriolet

Die Katze muss auch bei diesem Cabrio der Münchner auf dem…» weiterlesen

Skoda Rapid

Volkswagen war einmal der Motor der Mobilität in der…» weiterlesen

BMW 328i

Der neue 3er BMW ist da. Abseits jeglicher Neuwagenpremieren auf Messen…» weiterlesen




News


Citroen DS

Die Franzosen müssen kräftig Gas geben. Allen voran die PSA…» weiterlesen

Citroen DS5

Citroen hat am Verbrauch seiner Mittelklassemodelle gefeilt. Sowohl…» weiterlesen

Dennoch bleibt der C4 ein unaufflliger Geselle, nach dem man sich vom Brgersteig aus nicht umdreht, der keine Design-Preise abrumen wird und in der Nachbarschaft nicht fr neidisches Getuschel sorgt | Foto: Citroen

Die Franzosen frischen das Motorenprogramm für den C4 auf. Weniger…» weiterlesen

ADAC Rallye Deutschland 2012

1982 wurde die ADAC Rallye Deutschland in und um Trier zum ersten Mal…» weiterlesen

Knnte auf einem verschneiten Parkplatz etwas schwer zu finden sein: Citroen C4 Cactus als Sondermodell W | Foto: Citroen

Sondermodell mit Schneetarnung Citroens C4 Cactus gibt es jetzt als…» weiterlesen