Volkswagen Sharan

Volkswagen Sharan – Zeit für neue Perspektiven

Fahrbericht von Dietmar Stanka

VW Sharan Foto: Stanka

Endlich! Volkswagen bringt den neuen Sharan auf den Markt. Zu Deinem Neuwagen

Es wurde auch Zeit, war doch der alte Sharan mehr als in die Jahre gekommen. Im Hochsommer wird der neue Sharan bei den Händlern stehen, 4,85 m lang, mit bis zu sieben Sitzplätzen und Schiebetüren! Ja, richtig gelesen, Volkswagen spendiert dem Sharan das längst überfällige Türenkonzept, das auf Wunsch auch elektrisch funktioniert.

22 cm hat der neue Sharan in der Länge im Gegensatz zu seinem Vorgänger dazugewonnen. Dieser spürbar größere Raum bietet jetzt sogar Erwachsenen Platz in der dritten Sitzreihe. Dazu kommen im Inneren eine Reihe von Detaillösungen, die den Sharan noch nutzbarer und damit wertvoller machen. Kopfzerbrechen bereitet nach Aussage von Dr. Ulrich Hackenberg, Entwicklungsvorstand von Volkswagen, unter anderem die Problematik, in die hinteren Schiebetüren Ablageflächen einzubauen. Die Lösung ist gelungen, in die Türverkleidungen passen auch große Flaschen!

VW Sharan

Foto: Stanka

Bei 28.875 Euro öffnet sich die Welt des Sharan. Dafür bekommt man den Trendline mit dem 110 kW (150 PS) 2-Liter-TSI Blue Motion-Motor. Mehr als 2.000 Euro teurer ist die nach Angabe von Volkswagen beliebteste Variante mit dem 2-Liter-Diesel, der 103 kW (140 PS) leistet. Und einen Weltrekord in diesem Segment aufstellt! Denn der durchschnittliche Verbrauch soll nur 5,5 Liter betragen.

Bei den ersten Testfahrten in Oberbayern Anfang Juli begeisterte uns zum einen das hübsche Design und zum anderen die tolle Übersichtlichkeit. Walter da Silva und Klaus Bischoff entwarfen den neuen Sharan, der ganz klar der neuen Design-Sprache der Wolfsburger folgt. Bei den Feinarbeiten wurde auch der cw-Wert drastisch reduziert und erreicht nun 0,299.

Die gute Rundumsicht wird beim Einparken mit dem eben auch im Touran vorgestellten nagelneuen Park Assist aufs Allerfeinste ergänzt. Praktisch sämtliche Möglichkeiten den Sharan zu parken, können ganz einfach per Knopfdruck erfüllt werden. Einmal gedrückt werden Lücken am Straßenrand erfasst. Zweimal gedrückt werden auch längs zur Fahrtrichtung befindliche Parkbuchten erkannt. Dann nur noch sanft Gas geben und Bremsen, das Lenkrad loslassen, denn diese Aufgabe übernimmt der Assistent. Eine tolle Erfindung, die nicht nur den Damen Erleichterung verschaffen wird!

VW Sharan

Foto: Stanka

Auf schmalen Landstraßen im bayrischen Oberland spielte der Sharan seine dynamischen Fahreigenschaften aus, die fast denen eines Passat ähneln. Zu toppen ist das serienmäßige Fahrwerk mit der adaptiven Fahrwerksregelung DCC. Drei verschiedene Modi, Normal, Comfort und Sport sorgen für die persönliche Lieblingseinstellung.

Die Sitzkonfiguration wurde beim neuen Sharan ebenfalls optimiert. Egal ob fünf, sechs oder sieben Sitze, die Bestuhlung lässt sich mit wenigen Handgriffen umlegen, sodass ruckzuck eine ebene Ladefläche entsteht. Und das bis zu einer Ladelänge von 2,95 m, wenn auch die Lehne des Beifahrersitzes umgeklappt wird. EasyFold nennt Volkswagen das innovative Sitzkonzept, bei dem die schweren Sitze nicht mehr ausgebaut werden müssen. Mit einer Reihe von Stauflächen finden auch kleinere und größere Gegenstände einen Platz, auf denen sie nicht verrutschen können. Zudem sind ab der mittleren Version Comfortline an der Rückseite der Vordersitze Tischchen zum aufklappen montiert.

Neben der beliebten 140-PS-TDI-Motorisierung wird der Sharan mit zwei Benzinern (110 kW/150 PS und 147 kW/200 PS) sowie einem weiteren Diesel, der 125 kW (170 PS) leistet, angeboten. Effizienz steigernd ist BlueMotion Technology Paket, das bei sämtlichen Motoren bis 170 PS serienmäßig ist. Unter anderem sorgen die Rückgewinnung kinetischer Energie (Rekuperation) und das Start-Stop-System für ein niedrigeren Verbrauch. Wer nicht gerne selbst im manuellen Sechsgang-Getriebe rührt, sei das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe empfohlen. Dieses verbindet optimalen Komfort mit zügigen Fahreigenschaften. Und in Kürze wird es vom Sharan wieder einen 4MOTION geben und somit den einzigen Allradler in seinem Segment.

VW Sharan

Foto: Stanka

Durch und durch ein Volkswagen. Der Sharan zeigt alle Stärken seines über 600.000-mal verkauften Vorgängers und legt die Messlatte für die Mitbewerber noch ein ganzes Stück höher. Bei den Preisen blieb Volkswagen auf dem Niveau des Vorgängers und packte das ein oder andere Feature mit dazu. So ist der Sharan für Familien leistbar geblieben und wird wohl den eingeschlagenen Pfad des alten Sharan problemlos weitermarschieren.

VW Sharan

Foto: Stanka

Technische Daten: Volkswagen Sharan TDI BlueMotion Comfortline

Motor: 4-Zylinder-Diesel

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum: 1.968 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 103 kW (140 PS)/4.200

Max. Drehmoment: 320 Nm bei 1.750 – 2.500 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.854/1.904/1.720  in mm

Radstand: 2.919 in mm

Leergewicht: 1.774 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.340 kg

Kofferrauminhalt: 885 – 2.430 l (Fünfsitzer)

Bereifung: 215/60 R 16

Felgen: 6 ½ x 16″ Leichtmetall

Beschleunigung: 10,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 194 km/h

Tankinhalt: 73 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 5,5 l auf 100 km

Preis: 32.725 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Genfer Automobilsalon: Volkswagen Neuheiten 201504. März 2015

Volkswagen präsentiert anlässlich des Genfer Automobilsalons sein neues Sport Coupé Concept GTE.…» ansehen

VW Sharan09. September 2010

Nach 7 Jahren bringt Volkswagen eine Neuauflage des Sharan auf den Markt. Seit 1995 erfreut sich…» ansehen

Facelift für den VW Sharan23. Juni 2015

Der Volkswagen Sharan wird Zwanzig. Zum Geburtstag haben die Wolfsburger dem geräumigen Van ein…» ansehen

VW 21 Century Beetle29. September 2011

Mit dem neuen Beetle startet Volkswagen in die nächste Käferrunde. Nach dem New Beetle, will VW…» ansehen

Neuer VW Jetta Auto-Videonews12. Juli 2012

Ein Spektakel für ein Fahrzeug, wie man es sich in Deutschland kaum vorstellen kann. Und das für…» ansehen

VW Passat CC04. September 2010

Der VW Passat: ein Lustobjekt? Bislang wurden ihm wohl eher andere Attribute zugeschrieben! Jetzt…» ansehen

VW Jetta07. September 2010

VW Jetta so hieß schon immer die Stufenheck-Variante des VW Golf. Das Image: eher bieder. Der neue…» ansehen

Video: Volkswagen auf der L.A. Autoshow 201623. November 2016

Volkswagen stellt auf der Los Angeles Autoshow 2016 den neuen e-Golf vor. Während das…» ansehen




Fahrberichte


Volkswagen Sharan

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka "Hey,…» weiterlesen

Volkswagen Golf Sportsvan

Mehr Golf war schon beim Vorgänger mit dem Beinamen Plus zu…» weiterlesen

VW Golf GTD

Doppel-Tülle statt zweier Endrohre - Von Martin Woldt - Es gibt…» weiterlesen




News


Ab sofort wird das Antriebsspektrum für den Sharan Trendline um den 2.0l…» weiterlesen

VW Sharan

Der neue Volkswagen Sharan feiert ab heute seine Markteinführung:…» weiterlesen

Mit einem Head-up-Display kann der Fahrer die wichtigen Fahrinformationen ablesen, ohne seinen Blick von der Strae zu wenden | Foto: VW

Die wichtigsten Helfer an Bord Die Vielfalt der elektronischen…» weiterlesen

GTI auf dem Las Vegas Strip

Die Einführung des GTI ist schon einige Jahre her. Mit sagenhaften…» weiterlesen

Ab sofort bietet VW den Up auch mit sequentiellem Getriebe an. Das…» weiterlesen

Mit dem Volkswagen CC debütierte vor vier Jahren das erste viertürige…» weiterlesen

Volkswagen hat es geschafft, den Passat noch effizienter zu machen: Ab…» weiterlesen

Weltweit erstmals live präsentiert Volkswagen im Rahmen der Los…» weiterlesen