Nissan Juke - Urban Hero

Nissan Juke – Urban Hero

nissan juke Foto: D. Stanka

“He's a juke box hero, got stars in his eyes”, der Song von Foreigner passt gut zum neuen Nissan Juke. Er ist ein Newcomer wie der besungene neue Rockstar und soll den Leuten von Nissan Sterne in die Augen zaubern. Und das kann durchaus passieren, denn Nissan hat mit dem Juke Mut bewiesen. Das knubbelig wirkende Automobil mit dem Charakter eines kleinen SUV sieht echt cool aus. Es ist ein Fahrzeug für urbane Menschen, die mehr als nur ein Fortbewegungsmittel beanspruchen.

Menschen, für die ausgefallenes Design im Vordergrund steht und sich mit dem außergewöhnlichen Formen des Juke identifizieren können. Dabei aber preisbewusst denken und dies nicht nur beim Preis. Die Motorenpalette umfasst zwei Benziner und einen Diesel. Und der Verbrauch bewegt sich je nach Motorisierung laut Herstellerangaben zwischen 5,1 und 7,5 Litern. Diese guten Werte sind auch im niedrigen Fahrzeuggewicht begründet. Der Juke wiegt je nach Motor und Ausstattung zwischen 1.162 und 1.389 kg.

Der Spaß einen Juke sein Eigen nennen zu dürfen, fängt bei 16.990 Euro an. Dafür gibt es den 1,6-Liter-Benziner mit 86 kW (117 PS) in der Ausstattungslinie VISIA. 18.390 Euro kostet diese Variante als ACENTA, der serienmäßig unter anderem 17-Zöller-Leichtmetallfelgen, Bluetooth und Nebelscheinwerfer integriert hat. 19.890 Euro müssen für die Spitzenausstattung namens TEKNA investiert werden. In diesem sind zum Beispiel die hinteren Scheiben verdunkelt sowie ein Regensensor und eine Rückfahrkamera enthalten.

Zu Deinem Neuwagen

Diese Rückfahrkamera ist für den Juke auch dringend anzuraten. Die Rücksicht ist durch eine breite C-Säule, die hochgezogenen hinteren Seitenscheiben und das gewölbte Rückfenster eingeschränkt. Dafür muss aber bei der mittleren Ausstattung ACENTA das Paket „NISSAN Connect“ bestellt werden, das 700 Euro kostet. Zusätzlich sind neben der Kamera, die das Bild in Farbe darstellt auch noch ein Navi, eine USB-Schnittstelle sowie eine Radio-CD-Kombination mit MP3-Wiedergabe und sechs Lautsprechern enthalten.

nissan juke

Foto: D. Stanka

Auch wenn der Juke den Touch eines Geländewagens verströmt, wird er nur in einer Variante mit Allradantrieb angeboten. Leider nur im Spitzenmodell mit dem 1,6-Liter-Turbobenziner der eine satte Leistung von 140 kW (190 PS) auf die Straße und auch ins leichte Gelände bringt. Ausschließlich in der Topp-Variante TEKNA erhältlich, ist in diesem Juke auch noch die stufenlose Sechsgang-Automatik CVT eingebaut. CVT ist auch für den kleineren Benziner erhältlich, der ansonsten mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe auskommen muss.

Mit sechs Gängen manueller Art wird der Diesel ausgeliefert, der auch der sparsamste Juke ist. Mit seinen 81 kW (110 PS) ist der dieses Wägelchen gut motorisiert. Das Drehmoment liegt bei 240 Nm und der SUV-Knubbel beschleunigt in 11,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Vorwärtsdrang wird bei 175 km/h eingebremst. Schnell genug für den Juke, der von seinen Schaffern als „Urban Proof Player“ eingestuft ist.

So ist der Juke tatsächlich ein ideales Mobil für den urbanen und suburbanen Verkehr. Er ist mit 4,13 kurz genug für Parklücken und enge Straßen und die Sitzposition ist leicht erhöht. Dazu bekommt man aufgrund der auf den vorderen Kotflügel montierten Standleuchten eine gute Einschätzung der Ausmaße.

nissan juke

Foto: D. Stanka

Das witzige Äußere setzt sich in Nuancen auch im Inneren fort. Die Mittelkonsole kann ebenso wie die Türgriffmulden in rot oder silber gewählt werden. Kritik verdienen die nicht schließbaren Luftauslässe in der Mitte des Armaturenbrettes. Diese blasen fast ungehindert die kühlende Luft der Klimaanlage auf die Passagiere der vorderen beiden Sitze. Ebenso sind die Sitzbezüge sehr kunststofflastig. Möglicherweise ein Zugeständnis der relativ geringen Preise wegen. Und last, but not least sollte man sich mit dem Gepäck einschränken. 251 Liter Ladevolumen sind nicht gerade viel. Reist man allerdings nur zu zweit oder zu dritt, eröffnet aber die umklappbare Rücksitzlehne mehr Raum.

nissan juke

Foto: D. Stanka

Man muss Nissan zu dem Mut beglückwünschen, eine Studie faktisch 1 zu 1 als Serienmodell auf die Straße zu bringen. Herausgekommen ist ein agiles und leicht zu fahrendes Auto mit verbrauchsarmen Motoren und einer Ausstrahlung, die ihresgleichen sucht. Ein Automobil für Menschen, die das besondere suchen und dafür nicht zu viel Geld ausgeben wollen!

nissan juke

Foto: D. Stanka

Technische Daten: Nissan Juke 1,6 l ACENTA

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Fünfgang-Schaltung

Hubraum: 1.598 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 86 kW (117 PS)/6.000

Max. Drehmoment: 158 Nm bei 4.000 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.135/1.765/1.570  in mm

Radstand: 2.530 in mm

Leergewicht: 1.225 kg

Zul. Gesamtgewicht: 1.645 kg

Kofferrauminhalt: 251 l bis 830 l

Bereifung: 215/66 R 17

Felgen: 7 x 17″ Leichtmetall

Beschleunigung: 11,0 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 178 km/h

Tankinhalt: 46 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 6,3 l auf 100 km

Preis: 18.390 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Nissan Navara PickUp13. April 2016

In den USA sind Pick-Ups schon seit Jahren weit verbreitet. Aber auch in Deutschland lässt sich…» ansehen




Fahrberichte


Nissan Murano V6

Paranoia inklusive - Von Frank Mertens - Der Nissan Murano bereitet als…» weiterlesen

Hyundai Grand Santa Fe

Der Hyundai ix55 hat ausgedient. Mit dem im Herbst 2013 in den…» weiterlesen




News


Nissan Navara - Pick-up

Ein neues Basismodell für seinen Pickup Navara führt Nissan…» weiterlesen

Nissan legt ein Sondermodell des Juke auf | Foto: Nissan

Juke Sondermodell „Premium“ mit Audiosystem Nissan verabschiedet die…» weiterlesen

Nissan Juke Nismo

Für Sport- und Rennfahrzeuge des Hauses Nissan steht seit…» weiterlesen

Nissan NP300 Navara

Pick-ups boomen – weltweit gesehen Entsprechend groß begeht Nissan das…» weiterlesen

NISSAN MOTORSPORT

Nissan Motorsports International Co., Ltd. (NISMO) wurde 1984 als…» weiterlesen

Nissan Pathfinder

Kernig, robust und sehr geländegängig sind die gängigen Attribute, die…» weiterlesen

Nissan MURANO

Zum Modelljahr 2012 erhält der im Premium-Crossover-Segment…» weiterlesen

Nissan JUKE Sonderedition

Was kommt dabei heraus, wenn man einen Nissan JUKE mit dem Sportwagen GT-R…» weiterlesen

Nissan Juke

Nissan wird den JUKE-R in einer streng limitierten Auflage produzieren.…» weiterlesen

Nissan Juke

Mit einem Augenzwinkern war die Einladung zur…» weiterlesen

Nissan JUKE Sonderedition

Nissan legt den JUKE als Sonderedition auf. Ab sofort ist der Crossover…» weiterlesen

Nissan Juke Nismo RS| Foto: Nissan

Auffälliger als der Nissan Juke geht nicht mehr?  Selbst…» weiterlesen

Land Rover Rallye Dakar

Gleich zu Anfang des Jahres 2014 wartet eine besondere Herausforderung…» weiterlesen

Dacia Duster

Preisanpassungen bedeuten meist einen mehr oder weniger moderaten…» weiterlesen

BMW X1

Als erstes Premium-Fahrzeug seiner Art hat der BMW X1 im Kompaktsegment…» weiterlesen

Renault Koleos

Verbrauchs- und emissionsoptimierte Dieselaggregate sowie ein…» weiterlesen

Land Rover Defender

Nachdem bereits das Jahr 2010 trotz allgemein schwacher…» weiterlesen