Facebook Pixel

BMW EV-Zentrum

Dienstag, 24. Mär. 2015

Das im Frühling neu eröffnete Energie- und umwelttechnische Versuchszentrum (EVZ) von BMW ermöglicht dem Unternehmen ganz unter dem hauseigenen Motto „EfficientDynamics“ optimierte Entwicklung unter allen klimatischen Bedingungen. 130 Millionen Euro hat das fünf Prüfstände umfassende Gebäude an der Schleißheimer Straße im Münchner Norden gekostet.

Nordkap und Mount Fuji – Bei BMW alles unter einem Dach

Das im Frühling neu eröffnete Energie- und umwelttechnische Versuchszentrum (EVZ) von BMW ermöglicht dem Unternehmen ganz unter dem hauseigenen Motto „EfficientDynamics“ optimierte Entwicklung unter allen klimatischen Bedingungen.

Praktisch sämtliche Klimazonen und Höhenprofile, die Fahrzeuge auf dieser Erde befahren sollen, können im EVZ simuliert werden. Bis dato mussten die Fahrzeuge im Realbetrieb in den unterschiedlichen Ländern mit den entsprechenden Landschaften und klimatischen Bedingungen in Echtzeit gefahren werden. Ein erheblicher logistischer wie auch personeller Aufwand. Und der war nicht immer zwingend gerechtfertigt. Denn manchmal schneite es nicht, wenn Schneeaufwirbelung, die in den Motorraum dringt, gemessen werden sollte. Oder es regnete mal gar nicht oder zuviel oder die Straßen hoch auf einen Berg waren aus irgendeinem Grund gesperrt.
Praktisch sämtliche Klimazonen und Höhenprofile, die Fahrzeuge auf dieser Erde befahren sollen, können im EVZ simuliert werden. Bis dato mussten die Fahrzeuge im Realbetrieb in den unterschiedlichen Ländern mit den entsprechenden Landschaften und klimatischen Bedingungen in Echtzeit gefahren werden. Ein erheblicher logistischer wie auch personeller Aufwand. Und der war nicht immer zwingend gerechtfertigt. Denn manchmal schneite es nicht, wenn Schneeaufwirbelung, die in den Motorraum dringt, gemessen werden sollte. Oder es regnete mal gar nicht oder zuviel oder die Straßen hoch auf einen Berg waren aus irgendeinem Grund gesperrt.Foto: BMW   Zudem konnten selten Daten verglichen werden, wenn zwischen den Messungen einige Monate vergangen waren. Die Wetterbedingungen lassen sich eben in einem Simulator wesentlich besser und vor allem immer gleich nachbilden. Mit drei thermischen Windka
Foto: BMW  

130 Millionen Euro hat das fünf Prüfstände umfassende Gebäude an der Schleißheimer Straße im Münchner Norden gekostet. Diese Investition wird sich nach Aussage von Klaus Dräger, Entwicklungsvorstand der BMW Group nach spätestens fünf Jahren amortisiert haben.