Facebook Pixel

Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde

Mittwoch, 25. Mär. 2015

Der Alfa mit Kleeblatt – MiTo Quadrifoglio Verde - Von Dietmar Stanka - 100 Jahre Alfa Romeo – 2010 feiert die sportliche Traditionsmarke aus Italien ein großes Jubiläum. Und lässt es mit dem Erfolgsmodell MiTo so richtig krachen. 125 kW (170 PS) mobilisiert der aufgeladene 1,4-Liter mit der elektrohydraulischen MultiAir-Ventilsteuerung und soll, laut Angaben des Herstellers, dabei nur 6 Liter pro 100 Kilometer verbrennen.

Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde, Foto: Stanka  

Foto: Stanka
Foto: Stanka
Foto: Stanka

Der Alfa mit Kleeblatt – MiTo Quadrifoglio Verde

Hersteller:Alfa Romeo ; Modell: MiTo Quadrifoglio Verde Von Dietmar Stanka

100 Jahre Alfa Romeo – 2010 feiert die sportliche Traditionsmarke aus Italien ein großes Jubiläum. Und lässt es mit dem Erfolgsmodell MiTo so richtig krachen. 125 kW (170 PS) mobilisiert der aufgeladene 1,4-Liter mit der elektrohydraulischen MultiAir-Ventilsteuerung und soll, laut Angaben des Herstellers, dabei nur 6 Liter pro 100 Kilometer verbrennen. Sportlichkeit, Fahrspaß und ein gutes Umweltgewissen, was will der Alfisti mehr?

Das vierblättrige Kleeblatt, der Glücksbringer für viele Menschen, und seit 87 Jahren das Sport-Symbol von Alfa Romeo hat eine besondere Geschichte. Der sehr abergläubische Alfa Werksfahrer Ugo Sivocci sieht sich bei der Targa Florio auf Sizilien 1923 bereits vom Pech verfolgt. Denn sein Rennwagen bekam die Startnummer 13 verpasst. In völliger Verzweiflung will er das Rennen absagen, da malt ihm ein Mechaniker ein Kleeblatt auf einer weißen Raute auf beide Seiten der dunkelrot lackierten Motorhaube. Die Geburt des Quadrifoglio Verde war vollzogen. Es gab aber auch Schattenseiten. Nur wenige Monate später verunglückte Sivocci im Königlichen Park von Monza bei Testfahrten tödlich. Entgegen seines Wunsches war das Kleeblatt noch nicht auf dem neuen P1 Rennwagen aufgemalt. Sportlichkeit pur also beim MiTo und kein Kompromiss für genussvolles Fahren? Nein, denn mit dem gerade mal 600 Euro kostenden Dynamic Suspension-Fahrwerk verwandelt sich der Alfa je nach Einsatzgebiet vom zahmen Kutschpferd zum wilden Hengst. Damit die Traktion beim heftigen Vorwärtsdrang immer gewahrt bleibt, spendierte Alfa Romeo dem MiTo die elektronische Vorderachs-Differenzialsperre Q2. Bei den ersten Testfahrten am Bodensee im Februar bei feuchten Fahrbahnen bewies dieses System seine Stärken. Und noch ein Kürzel beflügelt den MiTo Quadrifoglio Verde: D.N.A., drei Buchstaben, drei Funktionen. Beim Start des MiTo ist „N“ aktiviert, der Normalzustand. „A“ steht für Allweather und ist besonders bei nassen, verschneiten und vereisten Fahrbahnen empfehlenswert. „D“ steht für Dynamik und erhöht das Drehmoment von 230 auf 250 Nm, was dem Ansprechverhalten extrem gut steht. Damit die Verbrauchswerte nicht unnötig in die Höhe schnellen, bekam der QV eine Schaltpunktanzeige spendiert. Neben dem MultiAir-System, das vor allem im unteren Drehzahlbereich und bei Teillastbetrieb Wirkung zeigt und dem serienmäßigen Start&Stopp-System Garant für zeitgemäße Fortbewegung. Die technischen Raffinessen des MiTo werden mit hochwertigem Materialeinsatz und einer Vielzahl serienmäßiger Ausstattungskomponenten ergänzt. Lederbezogen sind Lenkrad und Schaltknauf und für den Klang sorgt eine Audioanlage mit CD-/MP3-Player. Elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber und ein Trip-Computer erhöhen den Komfort. Dabei kam die Sicherheit auch nicht zu kurz. 5 Sterne beim EuroNCAP-Crashtest und sieben Airbags sowie ABS, ESP und weitere Features sorgen für ein gutes Gefühl im MiTo. Individualität wird gerade bei Automobilen dieser Klasse groß geschrieben. Alfa Romeo trägt diesem Drang Rechnung und bietet eine Reihe von Karosserie-Designaufklebern sowie weitere Pakete zur Aufwertung des kleinen MiTo an. Nachgezählt habe ich es nicht, aber Alfa nennt insgesamt 100 Millionen Möglichkeiten, den MiTo zum individuellen Einzelstück zu verwandeln. 20.950 Euro verlangt Alfa Romeo für den Kleeblatt-Sportler. Nicht zu viel für ein Auto dieser Klasse und Wertigkeit. Die Vielzahl von serienmäßigen Komponenten und die leistbaren Sonderausstattungen werden auch diesen MiTo nahtlos an die Erfolge dieser Modellreihe anknüpfen. Und für den Bedarf an mehr Raum im Automobil wird die für den Sommer 2010 angekündigte Giulietta sorgen.

Technische Daten: Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde

Motor: 4-Zylinder-Benziner mit Turbolader Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.368 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 125 kW (170 PS)/6.750 Max. Drehmoment: 230 bzw. 250 Nm bei 2.250 bzw. 2.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.063/1.720/1.453 in mm Radstand: 2.511 in mm Leergewicht: 1.220 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.625 kg Kofferrauminhalt: 270 - 950 l Bereifung: 215/45 R 17 Felgen: 7 x 17″ Leichtmetall Beschleunigung: 7,5 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 219 km/h Tankinhalt: 45 l Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 6,0 l auf 100 km Preis: 20.950 Euro inkl. MwSt.Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München