Volkswagen T5 4MOTION

Mittwoch, 25. Mär. 2015

Unterwegs auf vier PfotenVon Dietmar StankaEin gutes halbes Jahr ist es her, dass die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen den komplett überarbeiteten T5 in seinen Varianten Caravelle, Multivan, California und als klassischen Transporter vorgestellt hat. Nun hat auch der Allradantrieb wieder Einzug gehalten in dem wohl beliebtesten Kleinbus aller Zeiten.

Volkswagen T5 4MOTION – unterwegs auf vier Pfoten

Hersteller: Volkswagen AG; Modell: T5 Multivan Comfortline 4MOTION Von Dietmar Stanka

Ein gutes halbes Jahr ist es her, dass die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen den komplett überarbeiteten T5 in seinen Varianten Caravelle, Multivan, California und als klassischen Transporter vorgestellt hat. Nun hat auch der Allradantrieb wieder Einzug gehalten in dem wohl beliebtesten Kleinbus aller Zeiten.

Neben der Markteinführung ist 2010 für 4MOTION im T5 ein besonderes Jahr. Denn 1985 erblickte der damals Syncro genannte T3 als Allradler das Licht der Welt und Volkswagen darf mit dem neuen T5 nun Jubiläum feiern. Die Entwicklungen eines Vierradantriebs beim Bulli, wie der VW Bus liebevoll genannt wird, gehen in das Jahr 1971 zurück. Die ersten Tests eines Prototypen auf Basis des T2 erfolgte dann 1975 und 1976 in der algerischen Sahara. Der T2 verfügte damals über ein mechanisches Viergang-Getriebe mit Drehmomentwandler nach dem Muster der im Käfer verbauten Halbautomatik. Da die Ergebnisse des außerordentlich geländegängigen T2 überzeugend waren, wurde die Entwicklung vorangetrieben und mit dem Syncro zum Bestseller. Der 4MOTION des Jahrgangs 2010 bekommt das erste Mal DSG, das von Volkswagen entwickelte Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, spendiert. Allerdings ausschließlich für das 132 kW (180 PS) starke TDI-Triebwerk. Bei den ersten Testfahrten im Tegernseer Land überzeugte das DSG mit schnellen Schaltvorgängen und einer harmonischen Abstimmung. Aber die 180 PS müssen es beim T5 auch mit Allrad nicht sein. Zwar nur mit manuellen Sechsgang-Getriebe erhältlich, ist der 103 kW (140 PS) starke TDI die ideale Antriebsquelle für den T5 4MOTION. Der günstigste Allrad-T5 ist als Multivan in der Basisversion Startline ab 37.316,02 Euro zu haben. Rund 10.000 Euro mehr muss man für die Ausstattungslinie Comfortline investieren, mit DSG werden es hier schon 52.395,70 Euro. Der beliebte California, die ideale Kombination aus Alltagsautomobil und Campingbus, kostet mit dem sinnvollen Aufstelldach als Beach 43.446,90 und als Comfortline 56.626,15! Die 60.000-Euro-Grenze wird vom California Comfortline mit DSG geknackt. Knackige Preise beim T5, aber Qualität will bezahlt sein und da der VW Bus mit seinen vielen Varianten fast ein Monopolist ist, auch ein wenig verständlich. Und beim T5 4MOTION wurde auch bei der Allradtechnik nicht gespart. Eine elektronisch gesteuerte Haldex4-Kupplung ersetzt die mechanisch geregelte Haldex2 des Vorgängermodells. In extremen Situationen kann die Drehmomentverteilung bis zu 100 Prozent an die Hinterachse erfolgen. Optional wird für den T5 eine mechanische Differenzialsperre angeboten, die auch abseits befestigter Straßen für eine perfekte Traktion sorgen soll. Im PanAmericana, der serienmäßig Allradantrieb besitzt und für den Globetrotter-Einsatz prädestiniert ist, ist die mechanische Sperre obligatorisch. Für Expeditionen außerhalb des Großstadtdschungels steht für den PanAmericana ein Offroad-Paket zur Verfügung. Dieses beinhaltet einen Unterfahrschutz, Geländebereifung und eine 30 Millimeter höhere Bodenfreiheit. Zurück auf den Asphalt und die noch teilweise winterlichen Straßenverhältnisse in Oberbayern. Der T5 4MOTION ist über aller Kritik erhaben und meistert mit seinen hervorragenden Traktionseigenschaften auch eisigen Untergrund ohne Probleme. Mit seinen vielfältigen Aufbauten als Bus oder Camper sowie als Transporter mit Pritsche oder Kastenaufbau ist der T5, wie eingangs bereits erwähnt, faktisch einzigartig auf dem Markt der Kleinbusse und Transporter. Und genau das macht ihn so begehrenswert und populär.

Technische Daten: Volkswagen Multivan Comfortline 4MOTION

Motor: 4-Zylinder-Diesel mit Turboaufladung Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.968 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 103 kW (140 PS)/3.500 Max. Drehmoment: 340 Nm bei 1.750 – 2.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.892/1.904/1.970 in mm Radstand: 3.000 in mm Leergewicht: 2.259 – 2.600 kg Zul. Gesamtgewicht: 3.080 kg Fahrgast-/Gepäckraum, Fläche: 4,3 m³ Bereifung: 225/40 R 18 Felgen: 7 x 17″ Leichtmetall Beschleunigung: 15,3 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h Tankinhalt: 80 l Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 8,3 l auf 100 km Preis: ab 50.307,25 Euro inkl. MwSt.Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München