Facebook Pixel

Peugeot 407 - Limousinenklassiker

Mittwoch, 11. Mär. 2015

Limousinenklassiker aus Frankreich - Von Dietmar Stanka - Die Mittelklasse-Limousine aus dem Hause Peugeot ist kein Hingucker. Eher unauffällig fügt er sich genauso wie sein Kombi-Bruder mit der Bezeichnung SW in das Straßenbild. Ein ideales Automobil für Menschen, die praktischen Nutzen, großzügige Platzverhältnisse und ein bescheidenes Auftreten schätzen. Ideal auch für Fuhrparks, die mit einem klassenlos wirkenden Fahrzeug bei ihren Kunden punkten wollen.

Der Peugeot 407 Foto: D. Stanka  

Foto: D. Stanka
Foto: D. Stanka

Limousinenklassiker aus Frankreich

Hersteller: Peugeot ; Modell: 407 Von Dietmar Stanka

Die Mittelklasse-Limousine aus dem Hause Peugeot ist kein Hingucker. Eher unauffällig fügt er sich genauso wie sein Kombi-Bruder mit der Bezeichnung SW in das Straßenbild. Ein ideales Automobil für Menschen, die praktischen Nutzen, großzügige Platzverhältnisse und ein bescheidenes Auftreten schätzen. Ideal auch für Fuhrparks, die mit einem klassenlos wirkenden Fahrzeug bei ihren Kunden punkten wollen.

Das einzig herausragende Designelement des 407 ist sein familientypisch gewordenes großes Maul namens Kühlergrill. Dieser beherrscht die Fahrzeugfront elementar, ansonsten wirkt der 407 auch als Kombi gestreckt und eher schmal. Die stark geneigte Frontscheibe geht in eine ebenfalls abschüssige Motorhaube über, ein Ende derer ist nicht abzusehen, so ist die Einparkhilfe für 500 Euro eine sinnvolle Option. Diese Art der Vorderbaukonstruktion hinterlässt im Fahrzeuginneren einen besonders großzügigen Eindruck wegen des gefühlt großen Platzangebots. Ein bisschen erinnert mich dies an das sogenannte „Cap-forward“-Design, das in den 90er Jahren US-Limousinen wie den Dodge Intrepid ausgezeichnet hat. Der klar gezeichnete Innenraum ist der eines typischen Peugeot – ist man einen gefahren, kann man alle anderen Modelle problemlos bedienen; Dies erleichtert einen möglichen Umstieg doch erheblich. Alle Bedienelemente sind dort angebracht, wo sie hingehören und die hinter dem Lenkrad versteckten Hebel für den Tempomat und die Audioanlage sind nach kurzer Eingewöhnung ein Kinderspiel. Wie gute Mittelklasse, eben genauso wie der 407 im Markt positioniert ist, wirken die verwendeten Materialien. Lob verdient die gute Serienausstattung, die vor allem mit umfangreichen Sicherheitsaspekten eine Klasse für sich darstellt: Sieben Airbags sind wie ESP und ASR sowie ABS und einem Notbremsassistenten mit Einschaltautomatik der Warnblinkanlage bereits ab der Basisversion mit dem Namen Tendance an Bord. Eine Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer und elektrische Fensterheber vorne und hinten komplettieren den günstigsten 407, der als Limousine mit dem 1,8-Liter-Benziner, der 92 kW (125 PS) leistet, ab 22.650 Euro zu ordern ist. 800 Euro mehr kostet der SW und für die von mir getestete Version namens Sport HDI FAP 170 Bi-Turbo müssen 29.050 Euro ausgegeben werden. Und dieser Bi-Turbo-Diesel, der aus seinen 2,2 Litern 125 kW (170 PS) herausholt, hat mich begeistert. Durchzugsstark liefert er die 370 Nm an die Vorderachse, die trotz der hohen Kraftentfaltung eine gute Traktion auf die Straße zaubert. Die Verbrauchswerte des Motors lassen sich auch sehen: Rund 8 Liter saugte der 407 durch seine Einspritzdüsen, und das bei durchwegs flotter Fahrweise. Wird der Gasfuß sanfter eingesetzt, sind auch Werte von deutlich unter 7 Litern möglich. Ergänzt wird der Bi-Turbo-Diesel durch ein angenehm ausgewogenes Fahrwerk, das auch bei höheren Kurvengeschwindigkeiten den Wagen satt auf der Straße hält. In der Summe seiner Eigenschaften ist der Peugeot 407 ein interessantes Fahrzeug für Menschen mit einem Hang zum Understatement. Die breite Motorenpalette und die klar strukturierten Ausstattungspakete lassen (fast) keine Wünsche offen. Ein Manko stellt der ausschließlich in der teuersten Platinum Variante erhältliche automatisch abblendbare Innenspiegel. Für Businesskunden bietet Peugeot spezielle Pakete für beide Versionen des 407, die dann unter anderem den bereits erwähnten Innenspiegel und ein Navigationssystem inklusive Bluetooth-Anschluss enthalten.

Technische Daten: Peugeot 407 Sport HDI FAP 170 Bi-Turbo

Motor: 4-Zylinder-Diesel mit Bi-Turbo Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 2.179 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 125 kW (170 PS)/4.000 Max. Drehmoment: 370 Nm ab 1.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.691/1.811/1.452 in mm Radstand: 2.725 in mm Leergewicht: 1.699 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.125 kg Kofferrauminhalt: 407 l Bereifung: 215/55 R17 Felgen: 7 x 17″ Leichtmetall Beschleunigung: 8,7 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h Tankinhalt: 66 l Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 6,1 l auf 100 km Preis: 29.050 inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München