Der neue T5 von Volkswagen

VW T5

Der neue VW T5 Multivan Foto: Stanka

Der neue T5 – Bulli forever

Hersteller: Volkswagen; Modell: T5

Von Dietmar Stanka

Zu Deinem Neuwagen

Volkswagen hat sich mal wieder selbst übertroffen – zumindest nach eigener Einschätzung. Behauptet doch Hans Rohfling, der Leiter Entwicklung des T5, dass dies der beste VW Transporter aller Zeiten ist. Sollte das nicht immer so sein, wenn ein Produkt das andere ablöst. Aber klar! Und Volkswagen, genauer die Hannoveraner Nutzfahrzeugsparte, hat sich tatsächlich selbst übertroffen. Mit dem T5, der ja nicht wirklich von einem neuen Transporter abgelöst wird, sondern in fast allen Bereichen eine äußerst umfangreiche Auffrischung erhalten hat.

Beginnen wir außen: Das Gesicht des T5 hat sich dem neuen Volkswagen Design angepasst. Sieht es doch nun so aus, wie das des Polo, des Golf und mit ein bisschen gutem Willen, dem des Scirocco. Im Klartext, der Kühlergrill wurde schmaler, dadurch wirkt der T5 deutlich dynamischer, schnittiger und eleganter. Seitlich und hinten hat sich fast nichts getan, nimmt man die Heckleuchten einmal aus. Diese wurden der aktuellen Designlinie angepasst.

VW T5

VW T5 Multivan Foto: Stanka

Wie so oft sind es dann die inneren Werte, die vollends überzeugen. Die Motoren sind nunmehr alles 2-Liter-Triebwerke, darunter ein Benziner mit 85 kW (115 PS) und vier Dieselaggregaten mit einem Leistungsspektrum, das sich zwischen 62 und 132 kW (84 – 180 PS) bewegt. Allen gemein ist die Einstufung in Euro5 und eine im Vergleich zu den ähnlich starken Vorgängermotoren erhebliche Verbrauchsreduzierung.

VW T5

VW T5 Multivan Foto: Stanka

10 Prozent sind es im Schnitt, die der T5 der aktuellen Generation weniger verbrennt. Für eine fahrende Schrankwand ein herausragendes Ergebnis. Vor allem wenn Fahrer bzw. Fahrerin die Schaltpunktanzeige beachtet, die wie ein kleiner mahnender Zeigefinger auf das rechtzeitige Rühren im Getriebe aufmerksam macht.

Noch bedeutender ist die Senkung bei der Wahl des optional erhältlichen Doppelkupplungsgetriebes DSG und der mächtig starken 180-PS-Variante: Im Vergleich zum Vorgänger mit Sechs-Gangautomatik und 174 PS fließen nur noch 7,8 Liter durch die Piezodüsen, sage und schreibe 1,9 Liter weniger, gleichbedeutend mit einer Reduzierung von 52 Gramm CO2 pro Kilometer.

VW T5

VW T5 Multivan Foto: Stanka

Und das DSG macht im T5 genauso viel Spaß wie im GTI. Sanfte Schaltvorgänge, im D oder S-Modus sind ein Fahrgenuss, den sich wohl vor allem Shuttledienste leisten werden. Leider ist dieses Getriebe ausschließlich den beiden stärksten Dieseln mit 103 kW (140 PS) und 132 kW (180 PS) vorbehalten. Der Aufpreis ist dagegen human, er beträgt je nach Modell rund 2.100 Euro.

Apropos Preise. Fast unverändert positioniert Volkswagen den T5 im Mitbewerberumfeld und legt damit die Basis für den weiteren Erfolg der fünften Baureihe dieses Fahrzeugs. Eine Million wurden vom bisherigen T5 verkauft, davon alleine 178.000 weltweit im letzten Jahr. Weltweit? Nun nicht ganz, den die USA und Kanada sind ausgespart, obwohl gerade der Ur-Bulli T1 als das Hippiemobil schlechthin gilt und zum 40-jährigen Jubiläum von Woodstock 2009 eine besondere Renaissance feiert.

Dabei könnten die 460 verschiedenen Varianten wohl auch die Nordamerikaner erfreuen, vor allem im Bezug auf den niedrigen Verbrauch und die hohen Nutz- bzw. Zuglasten (Anhängelast: 2.500 kg). Da es müßig wäre, sämtliche Varianten aufzuzählen, damit ist problemlos ein Buch zu füllen, nur eine kleine Übersicht der einzelnen Produktlinien.

Der Transporter, beliebt bei Handel und Handwerk, ist das Brot- und Butterauto und startet als Kastenwagen bei rund 27.000 Euro und als Pritschenwagen etwa 1.000 Euro preiswerter. Multifunktional der Multivan mit drei Ausstattungslinien namens Startline, Comfortline und Highline. Besonders hervorzuheben ist der Multivan PanAmericana, der ausschließlich mit dem neuen 4MOTION-Allradantrieb zu bekommen ist.

VW T5

VW T5 Multivan Foto: Stanka

Der klassische Bus heißt seit Langem Caravelle und ist der Liebling aller Fahrdienste. Zwei Ausstattungslinien namens Trendline und Comfortline und zwei Karosserielängen stehen für den 9-Sitzer zur Verfügung. Der California, gleichzeitig Reisemobil und Familienauto, perfekt alltagstauglich und komfortabel, schließt den Reigen der T5-Modelle.

In den Hügeln nördlich von Rom konnten mich alle Motoren begeistern. Einer ragte allerdings besonders heraus: Der 75 kW (102 PS) leistende Diesel mit 5-Gang-Getriebe und verbaut in einen Multivan. Der durchzugsstarke Motor mit einem Drehmoment von 250 Nm flitzte wieselflink die Berge hoch und war dabei auch noch äußerst sparsam. So ist es wohl wie so oft eine Frage des Einsatzgebietes und der notwendigen Transportkapazität, welchen T5 man wählt. Alle haben eines gemein: eine tolle Verarbeitung, eine hohe Qualität sämtlicher Bauteile und einen adäquaten Verbrauch.

Technische Daten: Volkswagen T5 Multivan Comfortline kurzer Radstand

Motor: 4-Zylinder-Diesel mit Turboaufladung

Getriebe: Fünfgang-Schaltung

Hubraum: 1.968 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 75 kW (102 PS)/4.100

Max. Drehmoment: 250 Nm bei 1.500 – 2.500 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.892/1.904/1.970 in mm

Radstand: 3.000 in mm

Leergewicht: 2.097 – 2.430 kg

Zuladung: 903 - 570 kg

Raumvolumen: 4,3 m³

Bereifung: 215/65 R 16

Felgen: 6,5 x 16″ Leichtmetall

Beschleunigung: 11,1 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 157 km/h

Tankinhalt: 55 l

Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 7,3 l auf 100 km

Preis: ab 41.233,50 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

VW T5 Multivan - der Bulli19. Mai 2014

Wer einen Bulli hat, der hat immer Freunde. So war das 1950 und auch mit dem überarbeiteten T5…» ansehen

VW T5 Multivan04. September 2010

Fans des Bulli können sich freuen, denn der neue VW Bus, der T5, bringt frischen Wind in den…» ansehen

LA Motorshow Volkswagen CC21. November 2011

Die Autoshow in Los Angeles ist die wichtigste Verbrauchermesse in USA. Kein Wunder, dass alle…» ansehen

Carglass04. September 2010

Sie wird ständig strapaziert und trotzdem kaum beachtet: Die Frontscheibe eines Autos. Dabei hätte…» ansehen

VW Polo 3-Tuerer04. September 2010

Volkswagen bringt den Polo nun auch als Dreitürer auf den Markt. Die coupéhafte Dachlinie lässt…» ansehen

VW Tiguan Auto-Videonews12. Juli 2012

Wem der VW Touareg als SUV zu klobig erscheint, kann in seinem kleinen Bruder, dem Tiguan eine…» ansehen




Fahrberichte


Volkswagen T5

Unerreichte Klassiker Jetzt aber hurtig. Noch einmal schnell die…» weiterlesen

Volkswagen T5 4MOTION

Unterwegs auf vier PfotenVon Dietmar StankaEin gutes halbes Jahr ist es…» weiterlesen

Volkswagen Passat GTE

Der Dritte im Bunde Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur…» weiterlesen

Volkswagen Touareg

Es ist mal wieder soweit. Der im Moment noch größte SUV von…» weiterlesen




News


VW Bulli

Dieses Auto steht wie kein anderes auf der Welt für das…» weiterlesen

Der VW California ist ein Freizeit-Mobil, Farbigkeit steht ihm gut zu Gesicht. Nun setzen drei Sondermodelle bunte Akzente | Foto: VW

Schlafen in rot, blau oder grau Der VW California ist ein…» weiterlesen

VW wird den Crafter in drei Fahrzeuglngen (6 bis 7,4 Meter) anbieten | Foto: VW

Besser alleine VW will es wissen: Der neue Crafter ist nicht…» weiterlesen

Das Sondermodell Denim ist in Stonewashed Blue Metallic lackiert und trgt in Anlehnung an den Jeans-Kfer von 1974 diverse weitere Arbeitshosen-Details | Foto: VW

Lackiert wie eine Hose In den 70er Jahren gab es den…» weiterlesen

porsche Hybrid

Porsche hat Testprogramm 2013 für den neuen LMP1-Rennwagen…» weiterlesen

VW Golf 7

Die Premiere des neuen Golf VII feierte Volkswagen in der Neuen…» weiterlesen

Passat Alltrack

Weit mehr als 15 Millionen Passat wurden in den letzten knapp vier…» weiterlesen

Golf R

Volkswagen ist mit einer ganzen Flotte neuer Modelle, Studien und…» weiterlesen