Facebook Pixel

Yeti-Nachfolger

Skoda Karoq – Der Kleine ganz groß

Der Kleine ganz groß

Donnerstag, 22. Mär. 2018

Für Skoda kam der große Erfolg des Kodiaq absolut überraschend, davon zeugen Lieferzeiten von mehr als einem halben Jahr. Gleiches ist möglicherweise auch beim Karoq zu erwarten. Dem gefälligen und gegenüber dem Vorgänger Yeti eher zum Mainstream tendierenden SUV. Eine gute Nummer kleiner als der bis zu sieben Sitze fassende Kodiaq, trumpf auch der Karoq mit vielen „Simply Clever-Lösungen“ und einer hohen Nutzwertigkeit auf. Ein Fahrbericht von unserem Automobilredakteur Dietmar Stanka

Exterieur und Interieur

Wie immer hat Skoda aus dem umbauten Raum extrem viel rausgeholt. Der Kofferraum beweist mit einem Volumen von 521 Liter echte Traummaße und selbst hinten sitzende Passagiere werden sich selbst auf längeren Strecken nicht beschweren.

Skoda Karoq 2.0 TDI 4x4 Style
Skoda Karoq 2.0 TDI 4x4 StyleFoto: D. Stanka

Der Flexibilität setzen die Tschechen mit der VarioFlex-Rückbank ein weiteres Krönchen auf. Die verschiebbaren Rücksitze erlauben nicht nur mehr Beinfreiheit für Fondpassagiere, sondern bei Bedarf auch mehr Stauraum (479 bis 588 Liter).

Die Ergonomie von Skoda wurde von unserer Seite bereits oft erwähnt. Bleibt die Feststellung, dass wir mit dem 2.290 Euro teuren Business Columbus Navigationssystem zwar sehr zufrieden waren, es aber dennoch nur denjenigen empfehlen, denen das Geld locker in der Tasche sitzen haben oder aber nicht auf den verglasten Bildschirm verzichten möchten.

Skoda Karoq 4x4
Skoda Karoq 4x4 Foto: D. Stanka

In der von uns gefahrenen Ausstattungslinie Style kostet das Navi „nur“ noch 1.560 Euro, dennoch sind wir der Ansicht, dass das Amundsen für 1.380 bzw. 650 Euro ebenfalls gute Dienste leistet.

Fahrleistungen

Viel falsch machen, geht nicht. Vor allem nicht im VW-Konzern und der tschechischen Tochter. Der Karoq kommt mit einem gut abgestimmten Fahrwerk, geringen Innengeräuschen und einer, dank Allradantrieb, sehr guten Traktion.

Skoda Karoq
Skoda Karoq Foto: D. Stanka

Unter der Haube unseres Testwagens schlägt ein altbekanntes Herz. Der 2-Liter-Turbodiesel mit 110 kW (150 PS). Gekoppelt an ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) rennt der kleine SUV aus dem Stand in 9.3 Sekunden auf 100 km/h. Oben ist bei 195 km/h Schluss.

Ein neues Automobil wie der Karoq muss selbstverständlich serienmäßig und optional ein Bündel an Assistenzsystemen zur Verfügung haben. Beispielsweise den Spurhalte-Assistenten, die Einparkhilfe, den Stauassistenten, Front-Kollisionswarner, Tote-Winkel-Warner und den vorausschauenden Fußgängerschutz. Mit dem neuen Anhänger-Assistenten lässt sich die Zuglast von bis zu 2 Tonnen zudem leicht rangieren.

Skoda Karoq Kofferraum
Skoda Karoq KofferraumFoto: D. Stanka

Versionen und Ausstattung

Der Skoda Karoq startete am 4. November 2017 mit den Versionen Ambition und Style in den Handel. Die Einstiegsvariante Active in diesem Jahr ebenso nachgereicht, wie die stärkeren 190-PS-Benziner- und Dieselmotoren. Mit dem 1-Liter-Dreizylinder, der 85 kW (115 PS) leistet, startet der Skoda Karoq als Ambition bei 24.290 Euro, der Style bei 25.890 Euro. Unser Testwagen liegt im Moment mit einem Preis von 34.690 Euro am oberen Ende der Fahnenstange.

An Bord des Style sind unter anderem eine Zweizonen-Klimaautomatik, der schlüssellose Zugang, Parksensoren vorne und hinten sowie beheizte Vordersitze. Bei den „Simply clever“-Lösungen hat Skoda nicht gespart. Enthalten sind unter anderem der berühmte Eiskratzer in der Tankklappe, ein Regenschirm unter dem Beifahrersitz und eine abnehmbare LED-Taschenlampe im Kofferraum.

Fazit

Der Skoda Karoq erfüllt mit seinem großzügigen Platzangebot sowie der Motoren und der Wahl zwischen Front- und Allradantrieb einen Großteil der Kundenwünsche. Ergo wird es wohl auch bald zu längeren Wartezeiten bei den Bestellungen kommen.

Technische Daten: Skoda Karoq 2.0 TDI 4x4 Style

Motor 4-Zylinder-Diesel
Getriebe Siebengang-DSG
Hubraum 1.968 ccm
Leistung in kW/PS bei xy U/min 110 kW (150 PS)/3.500 – 4.000
Max. Drehmoment 340 Nm bei 1.750 – 3.000 Umdrehungen pro Minute
Länge/Breite/Höhe 4.382/1.841/1.607 in mm
Radstand 2.630 in mm
Leergewicht 1.591 kg
Zul. Gesamtgewicht 2.128 kg
Kofferrauminhalt 521 – 1.630 l
Bereifung 215/50 R 18
Felgen 7 x 18″ Leichtmetall
Beschleunigung 9,3 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h
Tankinhalt 55 l
Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr 5,2 l auf 100 km
Preis 34.690 Euro inkl. MwSt.