Facebook Pixel

Mini Clubman John Cooper Works

Maxi-Mini mit mehr Muskeln

Dienstag, 14. Feb. 2017

Den vor gut einem Jahr neu aufgelegten Clubman wird Mini wieder in der extrastarken Version John Cooper Works (JCW) anbieten. Dieses Mal kommt der Kombi-Kracher mit 231 PS und serienmäßigem Allradantrieb.

Selbst in der JCW-Version bleibt der Mini Clubman ein vor allem auch alltagstaugliches Auto
Selbst in der JCW-Version bleibt der Mini Clubman ein vor allem auch alltagstaugliches AutoFoto: Mini

Der Clubman ist für die Marke Mini ein unerhört praktisches Modell. Hieran wird auch die JCW-Version nichts ändern, denn diese bietet ebenfalls einen von 360 auf 1.250 Liter erweiterbaren Kofferraum und bis zu fünf Passagieren ordentliche Platzverhältnisse. Darüber hinaus ist viel Leistung angesagt. Wie bereits bei anderen Mini-Modellen mit JCW-Weihen kommt im Clubman der 170 kW/231 PS und 350 Newtonmeter starke, doppelt aufgeladene Zweiliter-Vierzylindermotor zum Einsatz.

Mit einer Länge von 4,25 Meter ist der 1,5 Tonnen schwere Mini gar nicht mehr so mini
Mit einer Länge von 4,25 Meter ist der 1,5 Tonnen schwere Mini gar nicht mehr so miniFoto: Mini

Allerdings kombiniert Mini diesen im Clubman erstmalig serienmäßig mit dem Allradantrieb ALL4. Ob mit manueller Sechsgang-Schaltung oder mit Achtgang-Automatik: Die Sprintzeit beträgt jeweils 6,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit 238 km/h. Zum Vergleich: Der dreitürige Mini JCW mit reinem Frontantrieb benötigt ebenfalls 6,3 Sekunden für den Sprint, kann in der Endgeschwindigkeit mit 246 km/h seinen Kombi-Bruder indes abhängen. Beim Spritkonsum verlangt der Allradantrieb nach einem halben Liter Aufschlag. Entsprechend liegt der Normverbrauch des Clubman JCW mit Schaltgetriebe bei 6,8 Liter, mit Automatik bei 7,4 Liter.

Optional kann man für den Mini Clubman ein hochwertiges Navi-Infotainmentsystem mit Touchscreen bestellen
Optional kann man für den Mini Clubman ein hochwertiges Navi-Infotainmentsystem mit Touchscreen bestellenFoto: Mini

Zu den optischen Merkmalen des Clubman JCW gehören unter anderem große Luftöffnungen in der Front, LED-Scheinwerfer, Seitenschweller, die breitere Heckschürze mit zwei Auspuffrohren, 18-Zoll-Räder sowie der Hexagon-Kühlergrill. Im Innenraum vermitteln Sportsitze vorne, Lederlenkrad (mit Schaltpaddles für Automatik), ein anthrazitfarbener Dachhimmel sowie die Edelstahlpedalerie ein JCW-typisches Flair. Außerdem bietet die künftige Topversion der Clubman-Baureihe serienmäßig Klimaanlage, Audiosystem mit 6,5-Zoll-Display und Bluetooth-Freisprechanlage. Wie es sich für Mini gehört, gibt es darüber hinaus noch viele weitere Möglichkeiten, den Komfort zu steigern und das Ambiente zu individualisieren. Einen Preis nennt Mini für den Clubman JCW noch nicht, doch dürfte dieser bei rund 35.000 Euro liegen.

Auch auf der Rückbank sind die Sitze des Mini Clubman JCW sportlich konturiert
Auch auf der Rückbank sind die Sitze des Mini Clubman JCW sportlich konturiertFoto: Mini

Mario Hommen/SP-X