Falk, Routenplaner, Karten, Stadtpläne, Automagazin
Porsche

Porsche Panamera GTS Neuwagen

Panamera GTS: Sportwagen mit vier Türen


Der puristische Gran Turismo der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, rollt aus der Box: Der Panamera GTS. Der Name ist Programm. GTS steht bei Porsche für Gran Turismo Sport und verheißt seit dem legendären 904 Carrera GTS von 1963 außergewöhnliche Porsche-Performance. Mehr Leistung und verstärkte Bremsen, eine um zehn Millimeter tiefergelegte Karosserie und das besonders sportlich abgestimmte Fahrwerk mit Luftfederung und PASM sind die wesentlichen technischen Modifikationen, die ihn zu dem Panamera-Modell auch für den Rundkurs machen - ohne Einschränkung der Alltagstauglichkeit.


Der sportlichste aller Panamera vermittelt dies auch Insassen und Außenwelt durch seinen markanten Sound. In seinem Auftreten zeigt der neue Panamera GTS seine Eigenständigkeit durch eindeutige Designmerkmale im Bug-, Seiten- und Heckbereich sowie schwarze Kontraste. Auch das Interieur ist mit adaptiven Sportsitzen, SportDesign-Lenkrad mit Schaltpaddles und exklusiver GTS-Lederausstattung mit Alcantara-Oberflächen konsequent auf den sportlichen Charakter zugeschnitten. 

Das Kraftwerk des neuen Panamera GTS ist ein modifizierter V8-Saugmotor mit 4,8 Liter Hubraum, der 430 PS (316 kW) bei 6.700/min leistet und damit das Triebwerk der Schwestermodelle Panamera S/4S um 30 PS (22 kW) überflügelt. Auch das maximale Drehmoment steigt im Vergleich von 500 Nm auf 520 Nm. Das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) übersetzt die Motorleistung ohne Zugkraftunterbrechung zum Allradantrieb (PTM), dank des serienmäßigen Sport Chrono Paketes auf Knopfdruck besonders dynamikorientiert.

Diese Zusammenarbeit versetzt den Panamera GTS in die Lage, innerhalb von 4,5 Sekunden auf Tempo 100 zu spurten und bis zur Höchstgeschwindigkeit von 288 km/h weiter zu beschleunigen. Mit einem NEFZ-Verbrauch von 10,9 l/100 km – mit Leichtlaufreifen nur 10,7 l/100 km – bleibt der Panamera GTS ebenso Effizienzvorbild in seinem Umfeld wie alle Porsche-Modelle. 

Die sportlichen Eigenschaften des neuen Panamera GTS drücken sich nur unvollkommen in den Standardwerten für Sprint und Höchstgeschwindigkeit aus. Vor allem sein Fahrwerk macht ihn fit für die Rennstrecke: Serienmäßig übernehmen die adaptive Luftfederung und das Porsche Active Suspension Management (PASM) die Verbindung von Chassis und Karosserie und passen sich durch Niveauregulierung, Höhenverstellung, Verstellung der Federrate und elektrische Verstellung des Stoßdämpfersystems jederzeit den Fahraufgaben an.

Die Karosserie ist um zehn Millimeter abgesenkt und die Dämpfung straffer ausgelegt, was die Agilität unterstützt und den sportlichen Charakter des neuen Gran Turismo weiter verstärkt. Fünf Millimeter starke Distanzscheiben zwischen Rad und Radträger verbreitern die Spur an der Hinterachse, so dass der Panamera noch stabiler über die Strecke geht. Den notwendigen Grip übernehmen 19-Zoll-Reifen der Dimension 255/45 an der Vorderachse und 285/40 an der Hinterachse. Verzögert wird der sportliche Panamera von der souveränen Bremsanlage des Panamera Turbo. 

Der Panamera GTS kommt im Februar 2012 auf den Markt und kostet in Deutschland 116.716 Euro einschließlich Mehrwertsteuer.


Porsche Videos


Porsche P1

Porsche P101. Februar 2014 ansehen


Porsche Fahrberichte



Porsche Pressemappen